Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  

  Berner Design Stiftung 
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  

  Bestform 
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  

Formen, die sich beinahe verselbstständigen verschmelzen bei der Keramikserie «Melting Pot» mit verzerrten Mustern. Das von der Berner Design Stiftung unterstützte Projekte der Grafikdesignerin Andrea Stebler und Keramikdesignerin Eva Vogelsang ist derzeit in der Ausstellung BESTFORM im Kornhausforum zu sehen. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung von «Each Other», einer Serie, die im Rahmen der Ausstellungsauschreibung von swissceramics entstanden ist und im September während des International Academy of Ceramics-Kongresses in Genf im Château de Nyon sowie im Musée d’art et d‘histoire de Neuchâtel zu sehen sein wird.

 

Während die Verzerrung von Formen und Mustern bereits beim vorherigen Projekt ein wichtiges Thema war, haben sich die beiden Designerinnen bei «Melting Pot» an eine neue Form gewagt. «Die Herstellung einer Platte mit kleinem Rand war eine grosse Herausforderung: Die Form sollte sich zwar deformieren und bewegt wirken, sich auch etwas ‹verselbstständigen›, aber nicht durch Risse zerstört werden», erklärt Eva Vogelsang. Das Carré-Muster, das die Objekte ziert, wird ausgedruckt und von Hand über einem Scanner bewegt, so dass Deformationen entstehen. Mittels keramischem Laserdruck stellen die Designerinnen eine Art Tapete her, welche zerschnitten und neu zusammengesetzt auf das Stück appliziert wird. Im Ofen werden die Oberfläche und das Objekt eins. Was entsteht, sind «geplante Zufälle», die eigenständige Keramikwerke hervorbringen.

 

Zentral für das Projekt war die interdisziplinäre Zusammenarbeit. «Da wir viele Entscheide zusammen gefällt haben, war es wichtig, dass wir Inputs offen gegenüberstehen, aber auch bewusst entscheiden, wo wir für eigene Ansichten einstehen», sagen die Designerinnen. Im Gegenzug haben sie nicht nur Einblick in einen jeweils anderen Arbeitsprozess erhalten, sondern auch voneinander gelernt, etwa wie man mit Hürden bei einer experimentellen Arbeit umgeht.

 

> evavogelsang.ch

> andreastebler.ch

 

 

ƒ 25. März bis 1. Mai 2022

¤ Stadt­saal, Korn­haus­fo­rum Bern, 1. Stock

¢ Öff­nungs­zei­ten:

Mon­tag ge­schlos­sen

Diens­tag, Mitt­woch, Frei­tag: 12.00 – 17.00

Don­ners­tag: 12.00 – 20.00

Sams­tag, Sonn­tag: 11.00 – 16.00

 

Förderangebote

Bist Du Designer:in aus dem Kanton Bern? Dann bewirb dich jetzt für die Förderangebote der Berner Design Stiftung!

24.05.2022
BKV-PREIS 2023 FÜR JUNGES KUNSTHANDWERK

 

Der BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk zeichnet Arbeiten aus, die auf der Basis handwerklicher Qualität hervorragende künstlerische Gestaltung zeigen. Er besteht aus Preisgeldern für die drei Preisträger und einer Publikation, die der Bayerische Kunstgewerbeverein in seiner Schriftenreihe veröffentlicht.

 

Die ausgezeichneten Arbeiten werden durch eine Auswahl weiterer Wettbewerbsarbeiten ergänzt, in einer Ausstellung auf der Internationalen Handwerksmesse IHM und in der Galerie einem breiten Publikum präsentiert.

 

Teilnahmeberechtigt sind Kunsthandwerker/innen, die das 35. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als 2 Jahre und noch nicht in anderen Wettbewerben prämiert worden sein.

 

Die Ausschreibung ist international und an alle Gewerke gerichtet.

 

www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de

 
17.05.2022
Covid-19-Finanzhilfen im Kulturbereich: Ausfallentschädigungen und Transformationsprojekte

 

Mitte Februar 2022 hat der Bundesrat die behördlichen Schutzmassnahmen gegen das Corona-Virus aufgehoben. Der Kulturbereich ist jedoch im Übergang in die nach-pandemische Situation noch länger vor grosse Unsicherheiten und Herausforderungen gestellt. So haben Veranstaltungen im Kulturbereich etwa einen längeren Planungsvorlauf. Zum andern kehrt das Publikum nur zögerlich in geschlossene Räume zurück, was nach wie vor zu Einnahmeeinbussen führt. Aus diesem Grund werden die Finanzhilfen für den Kulturbereich zeitlich befristet weitergeführt.

 

Kulturschaffende und Kulturunternehmen können für Schäden, die im Zeitraum zwischen dem 1. Januar und 30. April 2022 entstanden sind, Ausfallentschädigung beantragen. Gemäss Beschluss des Regierungsrats vom 6. April 2022 wird von einer Verlängerung der Bezugsmöglichkeit von Ausfallentschädigung bis Ende Juni 2022 abgesehen. Der Schadenszeitraum endet demensprechend definitiv mit dem 30. April 2022.

 

ƒ Die Eingabefrist für diese Gesuche ist der 31. Mai 2022.

 

Kulturunternehmen können jedoch weiterhin Gesuche für Beiträge an Transformationsprojekte stellen. Diese sollen Kulturunternehmen ermöglichen, sich an die durch die Pandemie veränderten Verhältnisse anzupassen – entweder in Form einer strukturellen Neuausrichtung oder von Massnahmen zur Wiedergewinnung von Publika. Die Finanzhilfe steht Kulturunternehmen (sowie Kulturschaffenden in Form von rechtlich selbständigen Arbeitsgemeinschaften) offen. Neu können auch Laienvereine Beiträge an Transformationsprojekte beantragen, unter der Voraussetzung, dass mehrere Vereine an der Erarbeitung der Projekte beteiligt sind.

 

ƒ Gesuche für Transformationsprojekte können fortlaufend bis spätestens am 30. September 2022 eingereicht werden.

 

www.kultur.bkd.be.ch

 
10.05.2022
Freie Stelle als Paralegal im Designbereich

 

Die Berner Anwaltskanzlei BKS Rechtsanwälte AG sucht Verstärkung:

 

Du verfügst über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder eine Matura und bringst idealerweise Erfahrung als Paralegal oder Anwaltsassistenz mit? Dann dürfte dich diese Stelle als Paralegal (100%) / Anwaltsassistenz interessieren.

 

www.torneys.ch/de/team/offene-stellen/

 
03.05.2022
Design Festival Bern

 

Dieses Wochenende sind wir beim Design Festival Bern zu Gast. An unserem Stand im Kornhausforum Bern verkaufen wir Taschen, die aus PVC-Bannern von früheren BESTFORM-Ausstellungen in der Justizvollzugsanstalt Witzwil hergestellt wurden. Es sind alles Unikate, die in einer limitierten Auflage erhältlich sind. Mit Kauf einer Tasche unterstützen Sie das Berner Designschaffen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

ƒ 6. bis 8. Mai 2022

¤ Kornhausforum Bern

¢ Öffnungszeiten:

Fr: 18 bis 22 Uhr
Sa: 11 bis 22 Uhr
So: 11 bis 18 Uhr

 

designfestival.ch

 
13.04.2022
Atelierbesuch bei Sabine Portenier

 

Wir freuen uns, Sie im Rahmen der diesjährigen BESTFORM zu einem exklusiven Atelierbesuch bei Sabine Portenier einzuladen. Derzeit sind mehrere Outfits der Modedesignerin in der Ausstellung BESTFORM im Kornhausforum zu sehen. Sie wurden letztes Jahr von der Berner Design Stiftung angekauft und ergänzen seither die 150-jährige Sammlung angewandte Kunst des Kantons Bern, welche die Stiftung betreut.

 

ƒ Mittwoch, 27. April 2022

¢ 17 Uhr

¤ Scheibenstrasse 6, Thun

 

Den Atelierbesuch lassen wir mit einem gemeinsamen Apéro ausklingen.

 

þ Die Teilnehmer:innenzahl ist limitiert. Bitte melden Sie sich bis zum 22. April 2022 per E-Mail an: longo@bernerdesignstiftung.ch

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
12.04.2022
Führung durch die BESTFORM auf Italienisch

 

In Zusammenarbeit mit dem Verein Berna Arte e Cultura veranstalten wir eine Führung durch die BESTFORM auf Italienisch!

 

ƒ Dienstag, 26. April 2022

¢ 18 Uhr

 

Alle Infos > www.berna-arte-cultura.ch

 
04.04.2022
Designpreis Gebert Stiftung

Neben den beiden Förderinitiativen ALTEFABRIK und KURATOR, bietet die GEBERT STIFTUNG FÜR KULTUR seit 2012 im Zweijahres-Rhythmus Schweizer Design-Schaffenden eine Plattform und vergibt den Christa Gebert / Ambiente DESIGNPREIS in der Höhe von 10’000.- CHF.

 

Der DESIGNPREIS 2022 findet vom 19. November 2022 bis zum 15. Januar 2023 in der ALTEFABRIK in Rapperswil-Jona statt. Die Ausstellung wird von diversen Vermittlungsformaten begleitet.

 

ƒ Die Ausschreibung läuft bis zum 27. Mai 2022

 

> Ausschreibung/Teilnahmebedingungen

 
09.03.2022
Auslandstipendien 2023

 

Die kantonale Kulturförderung schreibt insgesamt vier Auslandstipendien 2023 in Paris und New York für professionelle Berner Kulturschaffende der Sparten Design, Kunst, Fotografie und Architektur, Literatur, Musik sowie Theater und Tanz aus. Die Stipendien enthalten Wohn- und Arbeitsräume sowie einen Beitrag an die Lebenshaltungs- und Reisekosten.

 

Die Bewerbungen werden von einer Jury aus Delegierten der kantonalen und interkantonalen Kulturkommissionen sowie dem Fachausschuss der Berner Design Stiftung evaluiert. Die detaillierte Ausschreibung gibt Auskunft über die Bewerbungskriterien und Zulassungsbedingungen.

 

Die Bewerbungen sind über das elektronische Gesuchsportal der Kulturförderung des Kantons Bern hochzuladen (Förderbereich «Interdisziplinäre und spartenübergreifende Projekte»).

 

ƒ Bewerbungsfrist ist der 31. März 2022.

 

www.erz.be.ch

 
08.03.2022
COVID 19-Massnahmen des Kantons Bern im Kulturbereich

 

Der Grosse Rat hat das kantonale Gesetz über die Massnahmen im Kulturbereich im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie gutgeheissen. Damit ist die gesetzliche Grundlage geschaffen, welche es ermöglicht, die Bundesmassnahmen auf kantonaler Ebene umzusetzen.

 

Die dem Vollzug dienende Verordnung wird der Regierungsrat in den kommenden Wochen behandeln. Nach deren in Kraft treten können die eingehenden Gesuche für den Schadenszeitraum bis Ende April 2022 definitiv entschieden werden.

 

ƒ Gesuche für Ausfallentschädigungen sind über das elektronische Gesuchsportal bis zum 31. Mai 2022 einzureichen. Transformationsprojekte können bis spätestens 30. September 2022 eingereicht werden.

 

kulturgesuche.be.ch

 
08.02.2022
KIWANIS FÖRDERPREIS 2021/22

 

Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum sechszehnten Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Gestalter erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert.

 

ƒ Anmeldeschluss: 28. Februar 2022

 

www.kiwanis-foerderpreis.ch

 
11.01.2022
Prix FEMS

 

Die Fondation Édouard et Maurice Sandoz vergibt im Jahr 2022 ihren mit 100’000 Franken dotierten Preis im Bereich Keramik zum Thema «grandeur Nature»

 

Für den Prix FEMS sind Kunstschaffende teilnahmeberechtigt, die im jeweils festgelegten Kunstbereich aktiv sind und aus der Schweiz stammen, beziehungsweise seit mindestens fünf Jahren in der Schweiz leben. Für die Kandidatur ist unter anderem ein Dossier mit einer präzisen Projektbeschreibung einzureichen, welches gemäss dem Reglement erstellt wurde.

 

ƒ Einsendeschluss für das Bewerbungsdossier für den Prix FEMS ist der 28. Februar 2022.

 

www.fems.ch

 
04.01.2022
Eingabefristen Ausfallentschädigungen

 

Kulturschaffende und Kulturunternehmen können bereits ab dem 5. Januar 2022 auf dem Gesuchsportal der kantonalen Kulturförderung wieder Ausfallentschädigungen beantragen. Die Finanzhilfen können jedoch erst ab Ende März 2022 entschieden und ausbezahlt werden, wenn alle erforderlichen gesetzlichen Grundlagen bereitstehen.

 

Gesuche um Transformationsprojekte können ab einem späteren, noch festzulegenden Zeitpunkt wieder eingereicht werden.

 

Für Schäden, die nach der letzten Eingabefrist vom 30. November 2021 noch kurzfristig im Dezember entstanden sind, besteht die Möglichkeit, nachträglich Ausfallentschädigungen zu beantragen. Die Eingabefrist für diese Gesuche ist der 31. Januar 2022.

 

Für die Ausfallentschädigungen hat der Bund wiederum verbindliche Eingabefristen pro Schadensperiode festgelegt:

 

  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum 1. Januar bis 30. April 2022 sind rückwirkend, spätestens bis am 31. Mai 2022 einzugeben.
  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum 1. Mai bis 31. August 2022 sind rückwirkend, spätestens bis am 30. September 2022 einzugeben.
  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum vom 1. September bis 31. Dezember 2022 sind spätestens bis am 30. November 2022 einzugeben.

 

Gesuchsportal

 
15.12.2021
Design Festival Bern: Aussteller:innen gesucht

 

Es ist soweit: Das Design Festival Bern startet in die nächste Runde! Vom 6. bis 8. Mai 2022 erwartet uns ein Wochenende voller Design.

 

Für die vierte Ausgabe suchen die Organisatoren spannende Austeller:innen aus den Bereichen Grafik-, Interaction- und Produktdesign. Erwünscht sind neben kreativen Designprodukten auch interessante Entwicklungsprozesse.

 

Sie bieten dir an verschiedenen Orten in der Stadt Bern eine Plattform um deine Arbeit zu präsentieren und dich mit anderen Designer:innen zu vernetzen.

 

ƒ Anmeldeschluss ist der 31.01.2022

designfestival.ch

 
08.12.2021
Residenzaufenthalte Istituto Svizzero

 

Jedes Jahr ermöglicht das Istituto Svizzero in Rom, Mailand und Palermo Residenzaufenthalte für Kunstschaffende in verschiedenen Sparten, darunter Architektur und Design, sowie für Forscher*innen in Geistes, Sozial- und Naturwissenschaften.

 

> Infos

ƒ Eingabefrist: 7. Februar 2022

 
24.11.2021
Ausschreibung Ikea Stiftung

 

Die Ikea Stiftung Schweiz fördert in den Bereichen Architektur, Design und Kunsthandwerk seit mehr als vier Jahrzehnten die praktische und theoretische Auseinandersetzung mit zukunftsweisenden Aufgabenstellungen.

 

ƒ Die nächste Eingabefrist ist am 1. Dezember 2021, um Mitternacht.

 

ikea-stiftung.ch

 
16.11.2021
COVID 19-Massnahmen des Bundes im Kulturbereich

 

Für Gesuche um Ausfallentschädigungen, die Schäden im Zeitraum vom 1. September bis 31. Dezember 2021 betreffen, ist die Eingabefrist bereits am 30. November 2021. Sämtliche Gesuche müssen bis zu diesem Zeitpunkt eingereicht werden, auch diejenigen für Schäden im Dezember 2021.

 

Es ist zu beachten, dass zu spät eingereichte Gesuche nicht mehr berücksichtigt werden können. Alle Informationen zur Gesuchseingabe für die Covid-19-Finanzhilfen im Kulturbereich finden sich auf der Website der kantonalen Kulturförderung.

 

www.erz.be.ch

 
09.11.2021
Ausstellung im Kornhausforum: “shared spaces in change”

 

Gemeinschaftlich genutzter Raum und damit unser Verständnis von Öffentlichkeit unterliegen einem steten Wandel. In den letzten eineinhalb Jahren haben die Folgen der Corona-Pandemie unsere Formen des Zusammenlebens grundlegend verändert. Wie wollen und werden wir zukünftig zusammenleben? Wie verändern und stärken wir die Wahrnehmung, Aneigenbarkeit und Resilienz unserer öffentlichen Räume?

 

Diesen Fragen geht das Kornhausforum in seiner Ausstellung “shared spaces in change” nach.

 

Eröffnet wird die Schau mit einer öffentlichen Vernissage am 18. November, um 18.30 Uhr.

 

ƒ 19. November bis 30. Januar

 

www.kornhausforum.ch

 
09.11.2021
Swiss Design Awards

 

Designer:inne aufgepasst:

 

ƒ Bis am 9. Dezember 2021 läuft die Ausschreibung der Swiss Design Awards

 

Weitere Infos > www.gate.bak.admin.ch

 
03.11.2021
Design Weekend

 

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee organisiert die Berner Design Stiftung das «Design Weekend – Reden wir über Design gestern, heute und morgen!».

 

ƒ 6. und 7. November:

Am zweitägigen Event finden Gespräche bzw. Podien mit Designer*innen und Expert*innen zu den Themen Möbeldesign, Typografie und Kommunikationsdesign statt.

 

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die einzelnen Veranstaltungen > www.zpk.org

 
15.10.2021
Kostenloser Workshop: Wie verhandle ich richtig?
Verhandlungen sind ein wichtiger Teil deines Arbeitsalltags als Designer*innen? Du bist dir aber nicht sicher, was es für Regeln gibt und worauf du achten solltest? Dann ergreife jetzt die Chance und nimm an unserem kostenlosen Workshop „Wie verhandle ich richtig?“ in der Stube im PROGR teil.
º
Robert M. Stutz, Rechtsanwalt und Partner bei BKS Rechtsanwälte AG sowie Präsident der Berner Design Stiftung, gibt dir in einem halbtägigen Workshop einen Einblick in konkrete Fallbeispiele. Mithilfe eines Rollenspiels geht es zudem darum, Vertragsverhandlungen zwischen Designer*innen und ihren Verhandlungspartnern zu simulieren und daraus Erkenntnisse zu gewinnen.
º
ƒ Zwei Termine stehen zur Auswahl: Der Dienstag, 7. Dezember oder der Mittwoch, 8. Dezember 2021
¢ Jeweils von 13 bis 18 Uhr.
º
Die maximale Teilnehmer*innenzahl beträgt pro Termin 12 Personen.
º
Die geltenden Schutzmassnahmen werden eingehalten. Für diese Veranstaltung gilt eine Zertifikatspflicht (3G). Bitte beachte dies bei deiner Anmeldung.
º
 
A r c h i v
Nächste Eingabe: August 2022  
Nächste Eingabe: August 2022  
Nächste Eingabe: August 2022  
Nächste Eingabe: August 2022  
Nächste Eingabe: August 2022  
Nächste Eingabe: August 2022  

  Förderung 
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  

  Designer:innen 
PRO­JEKT- UND PER­SO­NEN­BE­ZO­GENE FÖR­DE­RUNG
Registrierung bis
16.08.22

80

Dossier Upload bis
30.08.22

94

Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  

  Sammlung 
Freundeskreis der Berner Design Stiftung
Gute Gestaltung braucht privates Engagement: Werden Sie Freundin oder Freund der Berner Design Stiftung!
respectez signes et signaux
| respectez signes et signaux
Bigla Stahlmöbel, Büro-Organisationen, Oberholzer Zürich
| Bigla Stahlmöbel, Büro-Organisationen, Oberholzer Zürich
SBB
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  

  Stiftungsporträt 
#BERNERDESIGNSTIFTUNG
Berner Design Stiftung
  Berner Design Stiftung 
  Bestform 
  Förderung 
  Designer:innen 
  Sammlung 
  Stiftungsporträt