Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  

  Berner Design Stiftung 
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  

  Bestform 
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  
Berner Design Stiftung  

Am Anfang steht eine Zeichnung, welche die Textildesignerin Salomé Bäumlin von Hand in ihrem Atelier im Wittigkofen-Quartier fertigt. Ein Ordner voller Skizzen im Koffer, reist die Bernerin mehrmals pro Jahr nach Marokko, wo sie in einem Amazigh-Dorf zusammen mit Frauen aus der lokalen Gemeinschaft arbeitet und Teppiche herstellt. Seit 2015 führt sie ihr Label Ait Selma, unter dem sie die textilen Objekte verkauft. Jedes Stück trägt Salomé Bäumlins Handschrift, ist aber auch geprägt durch die Fertigkeiten jener Handwerkerin, die ihn hergestellt hat. Die Frauen wählen selber aus, welches Design sie umsetzen möchten. Details wie etwa die Farbe der Teppiche sind zudem geprägt von der lokalen Vegetation, mit der sie gefärbt werden. So wird jeder Teppich zu einem Unikat.

 

Zweimal hat die Berner Design Stiftung Ait Selma mit einem Förderbeitrag unterstützt. Zuletzt erhielt Salomé Bäumlin 2018 einen Beitrag für die Kollektion «over the border – inside the loom». Dabei verwendete die Designerin das traditionelle und zugleich experimentierfreudige marokkanische Textilhandwerk, um das damalige Kundenbedürfnis, welches nach runden und nicht rechtwinkligen Teppichen fragte, zu befriedigen. Seit 2018 befinden sich zudem drei Teppiche von Salomé Bäumlin in der kantonalen Sammlung angewandte Kunst, welche die Berner Design Stiftung betreut und erweitert. Die Modelle «Marrakesh» (2018), «Malika & Aischa II» (2017) und «Zig Zag II» (2017) sind so Teil dieser über 150-jährigen Sammlung und werden für die Zukunft bewahrt.

 

> aitselma.com

 

 

 

FÖRDERANGEBOTE:

 

Bist du wie Salomé Bäumlin im Design tätig und in Bern wohnhaft? Dann bewirb Dich jetzt für das Förderangebot der Berner Design Stiftung.

 

ƒ Bis zum 28. Februar 2023 hast Du die Möglichkeit, Dich zu registrieren.

 

Was du brauchst:

 

‡ Eine aktuelle Wohnsitzbescheinigung

 

‡ Ein überzeugendes Projekt

 

 

> Weitere Infos

Förderangebote

Bist Du Designer:in aus dem Kanton Bern? Dann bewirb dich für die Förderangebote der Berner Design Stiftung!

 

ƒ Nächste Eingabe:

 

Registrierungsschluss: 28.02.23

 

Dossier Upload: 14.03.23

02.11.2022
Balance/Résonance: Margrit und Walter Linck – ein Berner Künstlerpaar

 

ƒ 13. November 2022
¢ 17 Uhr
¤ Rotonda, Saal der Pfarrei Dreifaltigkeit, Sulgeneckstrasse 13, Bern

 

ƒ 17. November 2022
¢ 20 Uhr
¤ Kunsthaus Pasquart, Seevorstadt 71, Biel/Bienne

 

Pierre-André Bovey, Flöte, Altflöte

Markus Hofer, Bass-, Kontrabassflöte

Matthias Schranz, Violoncello

 

Neue Werke von:

Daniel Andres (UA)

Ursula Gut (UA)

Oliver Waespi (UA)

Matthias Schranz, Improvisation

 

Dazwischen Gespräch mit Regula Linck von Kries

 

Eine kleine Ausstellung mit Objekten von Margrit und Walter Linck (Keramik/Eisenplastik) zeigt einige charakteristische Werke des Künstlerpaares.

 

Infos > artpourlaar.ch

 
12.10.2022
Open Call: House of Switzerland – Milano Design Week 2023

 

Der Erfolg der diesjährigen Ausgabe der Milano Design Week 2022 hat den Weg für das House of Switzerland geebnet: Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und Präsenz Schweiz haben deshalb beschlossen, langfristig zusammenzuarbeiten. Mit der vertieften Zusammenarbeit bieten sie den vielversprechendsten Schweizer Designerinnen und Designern während der weltweit grössten Designmesse eine Plattform. Dabei will das House of Switzerland in Mailand zum Mittelpunkt für das Schweizer Designschaffen werden und dessen internationale Sichtbarkeit stärken.

 

Das übergreifende Thema der nächsten Ausgabe ist URGENT LEGACY.

 

Das House of Switzerland bietet Designerinnen und Designern aus der Schweiz einen Raum, ihre Vorschläge zu präsentieren, indem sie auf das übergeordnete Thema antworten, es erforschen und hinterfragen. Die Gesuchstellenden können das Format ihres Vorschlags frei formulieren: als Ausstellung, Veranstaltung, Workshop etc.

 

Ziel der Initiative ist es, die innovative und vielfältige Schweizer Designlandschaft durch aufstrebende Designstudios, unabhängige Designerinnen und Designer, Institutionen, Galerien und etablierte Marken zu präsentieren.

 

ƒ Eingabetermin: 11. November 2022

 

Infos > designswitzerland.ch

 
04.10.2022
Infotag Schule für Gestaltung Bern und Biel

 

ƒ Mittwoch, 9. November 2022

¤Schule für Gestaltung Bern und Biel

 

Bern:

Vorkurs Kunst und Design
ZweiJahrVorkurs Kunst und Design
Keramikdesign Fachklasse
Berufsfachschulunterricht
Höhere Fachschule HF
Berufspürfungen/Höhere Fachprüfung
Kurse und Lehrgänge

 

Bern und Biel:

Propädeutikum Kunst und Design
K’Werk Kurse für Kinder und Jugendliche

 

Biel:

Grafik Fachklasse

 

Infos >www.sfgb-b.ch

 
14.09.2022
Besuch bei Röthlisberger

 

Neben dem Sammeln und Fördern gehört auch das Vermitteln des Berner Designschaffens zu unseren Tätigkeiten. Regelmässig bieten wir Ihnen deshalb im Rahmen von Atelierbesuchen einen Blick hinter die Kulissen.

 

Am Mittwoch, 19. Oktober 2022, führt uns Jan Röthlisberger durch die Produktionsstätte von Röthlisberger. Das 1928 als Schreinerei gegründete Berner Unternehmen ist heute ein Gesamtanbieter im Innenausbau und entwickelt zudem, in Zusammenarbeit mit Designer:innen, eigene Kollektionen. Den Besuch bei Röthlisberger lassen wir mit einem gemeinsamen Apéro ausklingen.

 

ƒ Mittwoch, 19. Oktober 2022

¤Sägeweg 11, Gümligen

¢17.45 Uhr

 

Die Teilnehmer:innenzahl ist limitiert. Bitte melden Sie sich bis zum 10. Oktober 2022 per E-Mail an: longo@bernerdesignstiftung.ch

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
07.09.2022
Einzelausstellung Laurin Schaub

 

Im Rahmen des «Parcours Céramique Carougeois» zeigt der Berner Keramikdesigner Laurin Schaub sein neustes, von der Berner Design Stiftung gefördertes Projekt «A.Part».

 

ƒ 17. bis 25. September 2022

 

¤ NOV Gallery, Carouge

 

> Infos

 
05.08.2022
Werkbeiträge Pro Helvetia

 

Mit den Werkbeiträgen Design unterstützt Pro Helvetia Projekte junger Schweizer Studios in vier Förderphasen: Konzeptentwicklung, Entwicklung von Prototypen, Produktion oder Projekterweiterung.

 

ƒ Eingabefrist: 1. September 2022

 

www.designswitzerland.ch

 
04.07.2022
BKV-PREIS 2023 FÜR JUNGES KUNSTHANDWERK

 

Der BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk zeichnet Arbeiten aus, die auf der Basis handwerklicher Qualität hervorragende künstlerische Gestaltung zeigen. Er besteht aus Preisgeldern für die drei Preisträger und einer Publikation, die der Bayerische Kunstgewerbeverein in seiner Schriftenreihe veröffentlicht.

 

Die ausgezeichneten Arbeiten werden durch eine Auswahl weiterer Wettbewerbsarbeiten ergänzt, in einer Ausstellung auf der Internationalen Handwerksmesse IHM und in der Galerie einem breiten Publikum präsentiert.

 

Teilnahmeberechtigt sind Kunsthandwerker/innen, die das 35. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als 2 Jahre und noch nicht in anderen Wettbewerben prämiert worden sein.

 

Die Ausschreibung ist international und an alle Gewerke gerichtet.

 

www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de

 
21.06.2022
OPEN CALL: Visuelles Erscheinungsbild Architekturforum Bern

 

Das ArchitekturForum Bern ruft zum OpenCall, zwecks Findung von GrafikerInnen für das Gestalten eines neuen graphischen Auftritts.

 

> Weitere Infos: www.architekturforum-bern.ch

 
07.06.2022
DIPLOM-AUSSTELLUNG: HF Produktdesign

 

Die erste Klasse der HF Produktdesign zeigt ihre Diplomarbeiten zusammen mit den anderen HF-Abschlussklassen der Schule für Gestaltung Bern und Biel.

 

Die Ausstellung ist im 2. UG im LOEB während den Ladenöffnungszeiten frei zugänglich.

 

Auf Wunsch werden auch Führungen angeboten (bei Interesse eine Mail v.notter@sfgb-b.ch)

 

ƒ 23. bis 30. Juni 2022

¤ 2. UG im LOEB in Bern

¢ siehe Ladenöffnungszeiten

 

Für den Studiengang HF Produktdesign, der im August startet, gibt es noch ein paar verfügbare Plätze. Bei Fragen kann man sich an an die Studiengangleiterin, Valerie Notter, wenden: v.notter@sfgb-b.ch

 
17.05.2022
Covid-19-Finanzhilfen im Kulturbereich: Ausfallentschädigungen und Transformationsprojekte

 

Mitte Februar 2022 hat der Bundesrat die behördlichen Schutzmassnahmen gegen das Corona-Virus aufgehoben. Der Kulturbereich ist jedoch im Übergang in die nach-pandemische Situation noch länger vor grosse Unsicherheiten und Herausforderungen gestellt. So haben Veranstaltungen im Kulturbereich etwa einen längeren Planungsvorlauf. Zum andern kehrt das Publikum nur zögerlich in geschlossene Räume zurück, was nach wie vor zu Einnahmeeinbussen führt. Aus diesem Grund werden die Finanzhilfen für den Kulturbereich zeitlich befristet weitergeführt.

 

Kulturschaffende und Kulturunternehmen können für Schäden, die im Zeitraum zwischen dem 1. Januar und 30. April 2022 entstanden sind, Ausfallentschädigung beantragen. Gemäss Beschluss des Regierungsrats vom 6. April 2022 wird von einer Verlängerung der Bezugsmöglichkeit von Ausfallentschädigung bis Ende Juni 2022 abgesehen. Der Schadenszeitraum endet demensprechend definitiv mit dem 30. April 2022.

 

ƒ Die Eingabefrist für diese Gesuche ist der 31. Mai 2022.

 

Kulturunternehmen können jedoch weiterhin Gesuche für Beiträge an Transformationsprojekte stellen. Diese sollen Kulturunternehmen ermöglichen, sich an die durch die Pandemie veränderten Verhältnisse anzupassen – entweder in Form einer strukturellen Neuausrichtung oder von Massnahmen zur Wiedergewinnung von Publika. Die Finanzhilfe steht Kulturunternehmen (sowie Kulturschaffenden in Form von rechtlich selbständigen Arbeitsgemeinschaften) offen. Neu können auch Laienvereine Beiträge an Transformationsprojekte beantragen, unter der Voraussetzung, dass mehrere Vereine an der Erarbeitung der Projekte beteiligt sind.

 

ƒ Gesuche für Transformationsprojekte können fortlaufend bis spätestens am 30. September 2022 eingereicht werden.

 

www.kultur.bkd.be.ch

 
10.05.2022
Freie Stelle als Paralegal im Designbereich

 

Die Berner Anwaltskanzlei BKS Rechtsanwälte AG sucht Verstärkung:

 

Du verfügst über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder eine Matura und bringst idealerweise Erfahrung als Paralegal oder Anwaltsassistenz mit? Dann dürfte dich diese Stelle als Paralegal (100%) / Anwaltsassistenz interessieren.

 

www.torneys.ch/de/team/offene-stellen/

 
03.05.2022
Design Festival Bern

 

Dieses Wochenende sind wir beim Design Festival Bern zu Gast. An unserem Stand im Kornhausforum Bern verkaufen wir Taschen, die aus PVC-Bannern von früheren BESTFORM-Ausstellungen in der Justizvollzugsanstalt Witzwil hergestellt wurden. Es sind alles Unikate, die in einer limitierten Auflage erhältlich sind. Mit Kauf einer Tasche unterstützen Sie das Berner Designschaffen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

ƒ 6. bis 8. Mai 2022

¤ Kornhausforum Bern

¢ Öffnungszeiten:

Fr: 18 bis 22 Uhr
Sa: 11 bis 22 Uhr
So: 11 bis 18 Uhr

 

designfestival.ch

 
13.04.2022
Atelierbesuch bei Sabine Portenier

 

Wir freuen uns, Sie im Rahmen der diesjährigen BESTFORM zu einem exklusiven Atelierbesuch bei Sabine Portenier einzuladen. Derzeit sind mehrere Outfits der Modedesignerin in der Ausstellung BESTFORM im Kornhausforum zu sehen. Sie wurden letztes Jahr von der Berner Design Stiftung angekauft und ergänzen seither die 150-jährige Sammlung angewandte Kunst des Kantons Bern, welche die Stiftung betreut.

 

ƒ Mittwoch, 27. April 2022

¢ 17 Uhr

¤ Scheibenstrasse 6, Thun

 

Den Atelierbesuch lassen wir mit einem gemeinsamen Apéro ausklingen.

 

þ Die Teilnehmer:innenzahl ist limitiert. Bitte melden Sie sich bis zum 22. April 2022 per E-Mail an: longo@bernerdesignstiftung.ch

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
12.04.2022
Führung durch die BESTFORM auf Italienisch

 

In Zusammenarbeit mit dem Verein Berna Arte e Cultura veranstalten wir eine Führung durch die BESTFORM auf Italienisch!

 

ƒ Dienstag, 26. April 2022

¢ 18 Uhr

 

Alle Infos > www.berna-arte-cultura.ch

 
04.04.2022
Designpreis Gebert Stiftung

Neben den beiden Förderinitiativen ALTEFABRIK und KURATOR, bietet die GEBERT STIFTUNG FÜR KULTUR seit 2012 im Zweijahres-Rhythmus Schweizer Design-Schaffenden eine Plattform und vergibt den Christa Gebert / Ambiente DESIGNPREIS in der Höhe von 10’000.- CHF.

 

Der DESIGNPREIS 2022 findet vom 19. November 2022 bis zum 15. Januar 2023 in der ALTEFABRIK in Rapperswil-Jona statt. Die Ausstellung wird von diversen Vermittlungsformaten begleitet.

 

ƒ Die Ausschreibung läuft bis zum 27. Mai 2022

 

> Ausschreibung/Teilnahmebedingungen

 
09.03.2022
Auslandstipendien 2023

 

Die kantonale Kulturförderung schreibt insgesamt vier Auslandstipendien 2023 in Paris und New York für professionelle Berner Kulturschaffende der Sparten Design, Kunst, Fotografie und Architektur, Literatur, Musik sowie Theater und Tanz aus. Die Stipendien enthalten Wohn- und Arbeitsräume sowie einen Beitrag an die Lebenshaltungs- und Reisekosten.

 

Die Bewerbungen werden von einer Jury aus Delegierten der kantonalen und interkantonalen Kulturkommissionen sowie dem Fachausschuss der Berner Design Stiftung evaluiert. Die detaillierte Ausschreibung gibt Auskunft über die Bewerbungskriterien und Zulassungsbedingungen.

 

Die Bewerbungen sind über das elektronische Gesuchsportal der Kulturförderung des Kantons Bern hochzuladen (Förderbereich «Interdisziplinäre und spartenübergreifende Projekte»).

 

ƒ Bewerbungsfrist ist der 31. März 2022.

 

www.erz.be.ch

 
08.03.2022
COVID 19-Massnahmen des Kantons Bern im Kulturbereich

 

Der Grosse Rat hat das kantonale Gesetz über die Massnahmen im Kulturbereich im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie gutgeheissen. Damit ist die gesetzliche Grundlage geschaffen, welche es ermöglicht, die Bundesmassnahmen auf kantonaler Ebene umzusetzen.

 

Die dem Vollzug dienende Verordnung wird der Regierungsrat in den kommenden Wochen behandeln. Nach deren in Kraft treten können die eingehenden Gesuche für den Schadenszeitraum bis Ende April 2022 definitiv entschieden werden.

 

ƒ Gesuche für Ausfallentschädigungen sind über das elektronische Gesuchsportal bis zum 31. Mai 2022 einzureichen. Transformationsprojekte können bis spätestens 30. September 2022 eingereicht werden.

 

kulturgesuche.be.ch

 
08.02.2022
KIWANIS FÖRDERPREIS 2021/22

 

Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum sechszehnten Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Gestalter erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert.

 

ƒ Anmeldeschluss: 28. Februar 2022

 

www.kiwanis-foerderpreis.ch

 
11.01.2022
Prix FEMS

 

Die Fondation Édouard et Maurice Sandoz vergibt im Jahr 2022 ihren mit 100’000 Franken dotierten Preis im Bereich Keramik zum Thema «grandeur Nature»

 

Für den Prix FEMS sind Kunstschaffende teilnahmeberechtigt, die im jeweils festgelegten Kunstbereich aktiv sind und aus der Schweiz stammen, beziehungsweise seit mindestens fünf Jahren in der Schweiz leben. Für die Kandidatur ist unter anderem ein Dossier mit einer präzisen Projektbeschreibung einzureichen, welches gemäss dem Reglement erstellt wurde.

 

ƒ Einsendeschluss für das Bewerbungsdossier für den Prix FEMS ist der 28. Februar 2022.

 

www.fems.ch

 
04.01.2022
Eingabefristen Ausfallentschädigungen

 

Kulturschaffende und Kulturunternehmen können bereits ab dem 5. Januar 2022 auf dem Gesuchsportal der kantonalen Kulturförderung wieder Ausfallentschädigungen beantragen. Die Finanzhilfen können jedoch erst ab Ende März 2022 entschieden und ausbezahlt werden, wenn alle erforderlichen gesetzlichen Grundlagen bereitstehen.

 

Gesuche um Transformationsprojekte können ab einem späteren, noch festzulegenden Zeitpunkt wieder eingereicht werden.

 

Für Schäden, die nach der letzten Eingabefrist vom 30. November 2021 noch kurzfristig im Dezember entstanden sind, besteht die Möglichkeit, nachträglich Ausfallentschädigungen zu beantragen. Die Eingabefrist für diese Gesuche ist der 31. Januar 2022.

 

Für die Ausfallentschädigungen hat der Bund wiederum verbindliche Eingabefristen pro Schadensperiode festgelegt:

 

  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum 1. Januar bis 30. April 2022 sind rückwirkend, spätestens bis am 31. Mai 2022 einzugeben.
  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum 1. Mai bis 31. August 2022 sind rückwirkend, spätestens bis am 30. September 2022 einzugeben.
  • Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum vom 1. September bis 31. Dezember 2022 sind spätestens bis am 30. November 2022 einzugeben.

 

Gesuchsportal

 
A r c h i v
Nächste Eingabe: Februar 2023  
Nächste Eingabe: Februar 2023  
Nächste Eingabe: Februar 2023  
Nächste Eingabe: Februar 2023  
Nächste Eingabe: Februar 2023  
Nächste Eingabe: Februar 2023  

  Förderung 
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  
Designer:innen  

  Designer:innen 
PRO­JEKT- UND PER­SO­NEN­BE­ZO­GENE FÖR­DE­RUNG
Registrierung bis
28.02.23

94

Dossier Upload bis
14.03.23

108

Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  
Sammlung  

  Sammlung 
Freundeskreis der Berner Design Stiftung
Gute Gestaltung braucht privates Engagement: Werden Sie Freundin oder Freund der Berner Design Stiftung!
Fragile
| Fragile
Brienzer Bauer
| Brienzer Bauer
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  
Stiftungsporträt  

  Stiftungsporträt 
Berner Design Stiftung
  Berner Design Stiftung 
  Bestform 
  Förderung 
  Designer:innen 
  Sammlung 
  Stiftungsporträt