Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  

  Fondation bernoise de design 
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  
Bestform  

  Bestform 
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  
Fondation bernoise de design  

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Du kreierst seit über 20 Jahren Konzertplakate. Wie bist du dazu gekommen?

Ich fand das Gespann von Bild und Schrift schon immer faszinierend. Erstmals kam ich damit in Berührung als ich die Plattencovers der Sammlung meiner Eltern angeschaut habe. Entgegen dem Ratschlag meiner Lehrer habe ich schon während den Ausbildungsjahren damit begonnen, Konzertplakate zu gestalten und sie abends in einem Siebdruckkurs zu vervielfältigen. Da ich selbst in Bands spiele und in der Musikszene aktiv war und immer noch bin, komme ich dadurch immer wieder zu Aufträgen.

º

Was reizt dich an der Gestaltung eines Konzertposters?

Es ist eine Gelegenheit, die drei Dinge zu verbinden, die mich umtreiben und inspirieren: Illustration, Typografie und Musik. Der Versuch, ein Bild für das Unsichtbare zu finden, reizt mich. Das Konzertplakat ist in meinen Augen ein Spitzenreiter dieser Disziplin. Weil ein Konzertplakat kurzlebiger als etwa ein Plattencover ist, verspüre ich beim Gestalten weniger Druck. Dies ermöglicht einen unbeschwerteren Umgang mit dem Medium.

º

Wie ist die Idee zu «Eyescream» entstanden?

Viele Leute wissen gar nicht, was ich in meinem Berufsalltag so treibe und was ich bisher alles gestaltet habe. Darum ist «Eyescream» auch ein Vehikel, um meine künstlerische Identität sichtbar zu machen.

º

Was ist es für ein Gefühl, wenn man sein bisheriges Schaffen als Buch in den Händen hält?

Es sind gemischte Gefühle. Auf der einen Seite Genugtuung, wenn aber diese dann mal «überwunden» ist, kommt – so hoffe ich – eine gesunde Zäsur und eine Klarheit, was als nächstes zu tun ist.

º

Konzertplakate waren vor allem zwischen 1980 und 2010 beliebt. Was für Projekten widmest du dich heute?

Ich gestalte nach wie vor vereinzelt Konzertplakate, jedoch vermehrt Plattencovers oder Logos. Zudem mache ich auch simplere Grafik- und Layoutarbeiten, aber auch aufwändigere Illustrationen. Und im Moment habe ich das Linolschneiden und -drucken wieder für mich entdeckt.

º

þDie Publikation «Eyescream» ist im Onlineshop von Blackyard erhältlich.

º

ƒDie Buchvernissage ist öffentlich und findet am 31. Oktober, um 17 Uhr im Atelier von Blackyard, wo Philipp Thöni Mitinhaber ist, statt (Nydeggstalden 1a).

º

ƒAm Donnerstag, 7. November, findet zudem im Stauffacher Bern eine Signierstunde statt (19 bis 20 Uhr).

| COLLECTIVE SWALLOW – Anaïs Marti & Ugo Pecoraio, Kollektion «Restaurant zum Schwälbli», Modedesign. Prämiert an der Bestform 2019.
15.10.2019
(Deutsch) Laufmeter 2020

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Laufmeter – Modeschau uf dr Gass findet 2020 neu in drei Schweizer Städten statt: Am 16. Mai in Bern, am 23. Mai in Luzern und am 30. Mai in Zürich. 40 Models und eine Band unterwegs in der Altstadt. Bei jeder Modeschau uf dr Gass findet gleichentags ein öffentlicher Modeverkauf statt, bei dem 100 Prozent der Einnahmen an die Labels gehen.

º
Für die Teilnahme bei den Modeschauen können sich professionelle Labels aus der ganzen Schweiz bewerben. Ausschliesslich Einzellabels werden berücksichtigt, keine Kollaborationen. In jeder Stadt nehmen regionale Labels teil sowie mehrere Gastlabels. Je ein regionales Newcomer-Label wird mit einem Startbeitrag unterstützt.

º
Bitte beachten: Bei den Modeschauen in Bern, Luzern und Zürich können nur Kollektionskleider präsentiert werden. Keine zusätzlichen Accessoires wie Taschen oder Rucksäcke.

º

Bitte schicken Sie Ihr Dossier, inklusive Fotos Ihrer letzten sowie der neuen Kollektion für 2020, Lebenslauf, Verkaufsstellen, Webadresse und Kontakt per Briefpost an folgende Adresse:

º

Laufmeter
Lindenweg 12
3074 Muri b. Bern

º

ƒEinsendeschluss: Montag, 16.12.2019 (Poststempel)

 
24.09.2019
(Deutsch) Kiwanis-Förderpreis

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Von wegen brotlose Kunst: Du bist auf eines deiner Kunstwerke besonders stolz und möchtest es einer Fach-Jury und der Öffentlichkeit präsentieren? Bewirb dich jetzt und hol dir den 14. Kiwanis-Förderpreis!

º

Die Ausschreibung richtet sich an junge Gestalterinnen und Gestalter mit Werken aus der angewandten Kunst aus Glas, Keramik, Holz, Kunststoff, Metall, Papier, Stein oder Textil.

º

Infos zur Teilnahme, der Preisverleihung und der Vernissage findest du hier.

º

ƒAnmeldeschluss ist der 31. Januar 2020

 
18.09.2019
(Deutsch) Bauhaus Designworkshop mit Florian Hauswirth

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der mehrfach von der Berner Design Stiftung geförderte Designer Florian Hauwirth (im Bild der Freischwinger “LCX Chair”, 2018, Foto: Stefan Hofmann) lädt zum viertägigen Bauhaus Designworkshop für Jugendliche im Creaviva (Zentrum Paul Klee).

º

Im Zentrum des Workshops steht die praktische Anwendung der Bauhaus Designlehre: Das Erlernen der Grundtechniken der dreidimensionalen Gestaltung (Linie, Fläche, Volumen), wodurch ein persönlicher Produktentwurf eines Alltagsgegenstandes entstehen wird.

º

ƒ1. bis 4. Oktober 2019, jeweils von 9.30 bis 16 Uhr

º
Anmeldeschluss ist der 20. September 2019 (Mail an creaviva@zpk.org)

º

Kursbeitrag: 190 Fr.

º

Nähere Infos gibt die Atelierleiterin Katja Lang unter 031 359 01 64 oder katja.lang@zpk.org

 
02.07.2019
Bourses 2019

Es-tu une créatrice ou un créateur du canton de Berne ? Alors postule maintenant pour les offres de soutien de la Fondation bernoise de design !

º

ƒTu as la possibilité de t’inscrire avant le 13 août 2019.

º

Nous serons ravi de recevoir de nombreuses candidatures !


 
02.07.2019
Prohelvetia: Appel à projets design

L’appel à projets est une initiative pilote d’encouragement qui fait partie du point fort «Nouveaux modèles de collaboration – culture & économie». En 2019, la Fondation suisse pour la culture soutient des projets de design novateurs. Le budget de cet appel à projets se monte à CHF 250’000.-

º

La Fondation prévoit quatre catégories de soutien adaptées à l’évolution du projet, du concept au lancement sur le marché: Contribution au développement du concept, Contribution au développement de prototypes, Contribution à la production, Contribution à l’élargissement du projet.
Les projets soutenus se distinguent par la clarté de leurs objectifs, leur originalité, leur qualité formelle et conceptuelle, leur faisabilité, ainsi que leur utilité à long terme, leur degré d’innovation élevé et leur adéquation au marché.

º

Les informations relatives à l’appel à projets Design se trouvent sur le site internet de Pro Helvetia: prohelvetia.ch.

º

ƒLe délai de dépôt des dossiers de candidature sur myprohelvetia est fixé au 1er septembre 2019.

 
29.05.2019
Creative Hub: Call for Submissions 2019

Creative Hub promeut les idées commerciales les plus prometteuses et les plus novatrices issues de l’industrie créative suisse: grâce à son «Creative Business Coaching» éprouvé et à un accès à son large réseau. Vous profitez de 16 séances de coaching confectionnées sur mesure, lesquelles vous aideront à lancer votre idée de start-up sur le marché et à la développer avec succès.

º

ƒEchéance de dépôt: 28.6.19 à minuit

º

Accéder ici au formulaire de la candidature en ligne.

º

>www.creativehub.ch

 
07.05.2019
(Deutsch) Loufmeter 2019

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Loufmeter bringt einheimisches Modeschaffen auf die Gasse und raus aus den Ateliers. 40 Models und 1 Band sind unterwegs in der Berner Altstadt. Der nächste Loufmeter findet am Samstag, 25. Mai 2019, statt. Modelabels aus dem Kanton Bern und zwei Gastlabels präsentieren ihre neusten Kollektionen. Die Berner Design Stiftung unterstützt auch die diesjährige Ausgabe des Modeanlasses.
º
 
24.04.2019
(Deutsch) Design Festival Bern

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Anfangs Mai steht Bern erneut ganz im Zeichen des Designs: Vom 3. bis 5. Mai findet an sechs Standorten das Design Festival Bern statt. Mit dabei ist auch die Berner Design Stiftung, die das Festival bereits zum zweiten Mal unterstützt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen an unserem Stand im Kornhausforum!

º

Tickets sind hier erhältlich.

 
02.04.2019
(Deutsch) Design zum Feierabend «Gern in Bern»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Hochparterre veranstaltet am 27. April ein Podium, das in den Räumlichkeiten der Bestform stattfindet:

º

Wie gelingt es, Designschaffende in der Stadt zu halten? Wir ergründen, was die Designszene von der Stadt? erwartet: Was hält sie in Bern? Und wie wichtig ist die Vernetzung? “Design zum Feierabend” lädt ein mitzudiskutieren und schliesst mit Apéro und Austausch.

º

Es begrüsst Meret Mangold, Geschäftsführerin Berner Design Stiftung. Es diskutieren Minou Afzali, Master Design HKB, Jérôme Rütsche, Industriedesigner “Crisp”, Virve Resta, Standortförderung Kanton Bern und Paula Sansano, Architektin und Initiantin des Ausstellungsraums “Affspace”. Moderation: Meret Ernst, Hochparterre.

º

ƒSamstag, 27. April 2019

¢ 17 Uhr

¤ In der Aus­stellung Bestform, Kornhausforum, Kornhausplatz 18, Bern

Anmeldung bis Dienstag, 23. April 2019 unter hochparterre.ch

Eintritt frei

 
26.03.2019
(Deutsch) SRF-Bericht

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die SRF 2-Sendung “Kontext” war zu Besuch in unserem Sammlungsarchiv.

º

Hier geht es zum Radiobericht.

º

Vom 29. März bis am 28. April sind ausgewählte Stücke der Sammlung auch in der Bestform im Kornhausforum zu sehen! Diesen Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr,  findet die öffentliche Vernissage der Ausstellung sowie die Preisverleihung des Berner Design Preises statt.

º

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

 
20.02.2019
CALL: Creative Business Cup Switzerland

The Creative Business Cup is the Olympics for startups in the creative industry.

º

Each year National Partners around the world host national Creative Business Cup competitions. National winners from around the world compete against each other at Creative Business Cup in Copenhagen, Denmark, each July.

º

Creative Hub is the official National Partner of the Creative Business Cup and your entry point to competing as a finalist at Creative Business Cup in Copenhagen.

º

The focus is of the Creative Business Cup is solely on the creative sectors such as Design, Architecture, Film, Photography, Video, Publishing, Software, Computer Games, Advertising, Toys/Games, Leisure Activities and so on. The business idea must have a strong market potential and at least one person from each team must have an education or background from the creative industries.

º

As winner of the Creative Business Cup Switzerland, Creative Hub will offer you travel to and accommodation in Copenhagen during the global finals of the Creative Business Cup.

º

‡Join the Creative Business Cup! More information: www.creativehub.ch

º

ƒApplication deadline: 05.03.2019

 
29.01.2019
Concours international de céramique Carouge 2019

Le concours international de céramique de Carouge (Genève, Suisse) a lieu tous les deux ans. Trois prix sont décernés : un premier Prix d’un montant de 10’000 francs suisses, un Prix soutenu par la Fondation Bruckner pour la promotion de la céramique, d’un montant de 2’000 francs suisses, et un Prix soutenu par swissceramics – Association Céramique Suisse, d’un montant de 1’000 francs suisses. Pour participer à ce concours, vous pouvez télécharger le règlement et le formulaire d’inscription sur notre site internet (www.carouge.ch/concours-ceramique) ou en faire la demande auprès du Musée de Carouge.

 º

ƒDate limite d’envoi des dossiers : 1er mars 2019

º

Les objets sélectionnés seront exposés au Musée de Carouge du 28 septembre au 15 décembre 2019. Ils feront l’objet d’un catalogue illustré en couleur.

 
09.01.2019
Pro Helvetia: Appel à projets design

L’appel à projets Design est une initiative pilote d’encouragement faisant partie du point fort «Nouveaux modèles de collaboration – Culture et Économie». En 2019, la Fondation suisse pour la culture Pro Helvetia soutient des projets innovants dans le domaine du design. L’appel à candidatures est doté d’un budget de CHF 300’000.

º

Par le biais de quatre différentes mesures d’encouragement, la Fondation soutient de jeunes designers suisses tout au long de la chaîne de création de valeur d’un projet. Pour accompagner au mieux les projets, de leur conception à leur commercialisation, Pro Helvetia propose quatre catégories de soutien: contribution au développement d’un concept, contribution au développement de prototypes, contribution à la production, contribution à l’expansion d’un projet. Les projets soutenus se distinguent par l’originalité, les qualités conceptuelles et formelles, la viabilité, le degré d’innovation ainsi que la compréhension du marché.

º

>prohelvetia.ch

º

ƒ Le délai de dépôt des dossiers de candidature sur myprohelvetia est fixé au 1er mars 2019.

º

Photo: Brut Collection de IVY

 
08.01.2019
(Deutsch) Design Festival Bern

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Design Festival Bern sucht für seine dritte Ausgabe vom 3. – 5. Mai 2019 Aussteller aus den Bereichen Graphic-, Product- und Interactiondesign.

º

Hast du Lust, dich mit anderen spannenden Designer*innen auszutauschen, deine Arbeiten zu präsentieren und dein Netzwerk zu erweitern? Dann bewirb dich jetzt unter diesem Link > designfestival.ch/entry/

º

ƒAnmeldeschluss ist der 31. Januar 2019!

 
12.12.2018
Bourses 2019

Es-tu une créatrice ou un créateur du canton de Berne ? Alors postule maintenant pour les offres de soutien de la Fondation bernoise de design !

º

ƒTu as la possibilité de t’inscrire avant le 5 février 2019.

º

Nous serons ravi de recevoir de nombreuses candidatures !


 
10.12.2018
Prix Design Suisse

Le 15e appel à candidature pour le concours phare de l’économie de design suisse sera lancé le 10 décembre 2018 pour l’édition 2019/2020. Le vaste éventail des catégories de prix et de thèmes est inchangé. Le Prix Design Suisse dispose ainsi des meilleures conditions pour présenter, dans ce concours, une image globale de l’industrie du design national et de son esprit d’innovation, économique et sociétal.

º

ƒL’appel à candidature court du 10 décembre 2018 au 6 février 2019.

º

>Les données doivent être saisies en ligne sur designpreis.ch

º

 
14.11.2018
(Deutsch) Förderangebote 2019

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Auch dieses Jahr können sich interessierte Designer*innen wieder für die Förderangebote der Berner Design Stiftung bewerben. Die Eingabefristen sind im Februar bzw. August 2019. Die Registrierung für die Eingabe im Februar wird in den kommenden Wochen geöffnet.

º

Eingabe Februar 2019:

º

ƒRegistrierung: bis zum 5. Februar

º

ƒDossierupload: bis zum 19. Februar

º

ƒBekanntgabe Entscheid: 12. März

º

 

Eingabe August 2019:

º

ƒRegistrierung: bis zum 13. August

º

ƒDossierupload: bis zum 27. August

º

ƒBekanntgabe Entscheid: 17. September

º

Gesuche zu Werkpräsentationen und Weiterbildungen können laufend eingereicht werden, jedoch spätestens zwei Monate vor Beginn eines Projektes oder einer Weiterbildung (Dossier an foerderung@bernerdesignstiftung.ch).


 
07.11.2018
(Deutsch) Blickfang 2018

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Vom 16. bis 18. November findet in Bern erneut die Blickfang Messe statt. Auch die Berner Design Stiftung ist wieder mit einem Stand vertreten!

 

º

ƒ 16. bis 18. November

º

¤ Bernexpo, Halle 2.0

º

>www.blickfang.com

 
17.10.2018
(Deutsch) Designers’ Saturday

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Vom 2. bis zum 4. November 2018 findet in Langenthal bereits die 17. Ausgabe des Designers’ Saturday statt. Auch die Berner Design Stiftung ist dieses Jahr wieder mit einem Stand vertreten. Für die Szenografie des Standes, der sich in der Glas Trösch befindet, zeichnet das in Langenthal ansässige Unternehmen P’INC AG Communication Design verantwortlich. Nur so viel sei gesagt: Es wird ein klangvoller Auftritt!

º

>www.designerssaturday.ch

 
26.09.2018
Concours «tête-à-tête»

º

L’Unité Médiation culturelle de la Section Encouragement des activités culturelles du canton de Berne lance la cinquième édition du concours tête-à-tête, qui récompense des projets culturels menés avec des écoles. Cette opération a pour vocation d’encourager les professionnels de la culture et les écoles à élaborer ensemble, dans toutes les disciplines artistiques, des projets de médiation originaux qui seront mis en œuvre au cours de l’année scolaire 2019/2020.

º

Le concours vise des projets durables et à caractère exemplaire impliquant plusieurs classes qui permettent aux élèves de se confronter de manière intense et active à des sujets culturels et artistiques. Les projets déposés doivent être novateurs et, partant, favoriser le développement de nouvelles offres de médiation culturelle.

 º

Les projets et les candidatures doivent être déposés par voie électronique d’ici au 23 novembre 2018.

º

>www.erz.be.ch

º

 
15.08.2018
(Deutsch) Eine rasante Ausstellung

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Ab kommender Woche geht das Bernische Historische Museum der Geschichte des Grand Prix Suisse nach. Von 1934 bis 1939 und von 1947 bis 1954 lockte das Auto- und Motorradrennen jeweils weit über 100’000 Zuschauer von In- und Ausland nach Bern. In der umfassenden Ausstellung werden unter anderem auch drei Plakate aus der kantonalen Sammlung angewandte Kunst, welche die Berner Design Stiftung betreut, zu sehen sein. Die Plakate, so etwa jenes von Ernst Graf (1934), befinden sich normalerweise, wie der Rest der umfangreichen Sammlung, im Depot des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern.

º

ƒ 23. August 2018 bis 22. April 2019

º

www.bhm.ch

º

 
06.06.2018
Bourses 2018

Es-tu une créatrice ou un créateur du canton de Berne ? Alors postule maintenant pour les offres de soutien de la Fondation bernoise de design ! Tu as la possibilité de t’inscrire avant le 14 août 2018.

º

Nous serons ravi de recevoir de nombreuses candidatures !


 
03.05.2018
(Deutsch) BKV-Preis 2019

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der 1851 gegründete Bayerische Kunstgewerbeverein (BKV) fördert
das zeitgenössische Kunsthandwerk und vertritt die Interessen seiner
400 Mitglieder. In der Münchner Innenstadt betreibt der Verein die Galerie
für Angewandte Kunst und das Ladengeschäft KUNST + HANDWERK.

º
BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk

º
Zu den wesentlichen Aufgaben des Bayerischen Kunstgewerbevereins
gehört die Förderung des Nachwuchses. Seit dem Jahr 2006 kann der
BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk einmal pro Jahr verliehen werden.
Die dotierten Preise sollen den beruflichen Werdegang der Preisträger
auch finanziell befördern.

Ausschreibung

º
Die Ausschreibung richtet sich deshalb gezielt an junge Kunsthandwerker/
innen, die ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben und am Beginn
ihrer beruflichen Entwicklung stehen. Die Ausschreibung ist international
an alle Gewerke gerichtet.

º

ļEinsendeschluss ist der 27. Juli 2018

º

Details zur Teilnahme sind hier zu finden.

 
25.04.2018
(Deutsch) Design22

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Einmal jährlich öffnet der Design Markt Design22 seine Tore. Dieses Jahr bereits zum sechsten Mal und wieder in der Stadtgärtnerei Bern (Stadtgrün Bern) in der Elfenau. Neu findet der Markt an zwei Tagen statt: Am 15. und 16. Dezember 2018.

º

Interessierte AusstellerInnen können sich bis am 1. Juni 2018 anmelden.

º

‡ºwww.design22.ch

 
27.03.2018
Creative Link et Creative Committed

Un soutien pour l’indépendance dans les secteurs créatifs

º
Le Creative Hub aide les acteurs des industries créatives à promouvoir leurs idées de produit, de service et commerciale et à les amener sur le marché. Le Creative Hub propose différents programmes de soutien, d’ateliers et d’événements adaptés aux besoins des personnes créatives et des marchés actuels.

º
Programme
Creative Committed: Un programme d‘atelier (en allemand) de 6 mois (1 matinée par mois) qui mène de l‘idée au business plan pour un nouveau secteur d‘activité ou une nouvelle entreprise, avec une évaluation finale devant un jury d‘experts. Date limite d’inscription: 16.4.18/15.10.18

º
Creative Link: Programme de coaching gratuit (avec des experts dans le domaine) pour les acteurs des industries créatives qui ont une idée de produit, de service ou commerciale et qui aimeraient la développer, la commercialiser ou la lancer sur le marché. Nombre de participants : 8 à 12 personnes selon la procédure d’inscription. Date limite d’inscription: 2.4.18/2.10.18

º
Creative Platform: Collaboration avec des salons du design et des points de vente ainsi qu’une vitrine virtuelle avec les liens directs aux sites Internet des créateurs d’entreprise respectifs afin de faciliteret d’accélérer l’entrée sur le marché.

º
Events: Des ateliers réguliers sur des thèmes spécifiques, rencontres d‘équipe avec des présentations d‘idées, rendez-vous réguliers dans toute la Suisse pour s’inspirer et faire du réseautage.

º
Vous trouverez de plus amples informations et les formulaires d‘inscription sous:
www.creativehub.ch Questions? info@creativehub.ch

º

Photo: Garten Eden (Mirjam Huwiler, Johanna Widmer & Eva Zuberbühler) www.kollektivvier.ch

 
06.03.2018
Prix Jumelles

La Fondation Jumelles soutient sur le plan national en étroite collaboration avec le Centre de cours Ballenberg les compétences créatrices et les réalisations contemporaines avec des techniques artisanales traditionnelles et des matériaux classiques. Candidatures jusqu’au 30 avril 2018. Informations supplémentaires se trouvent sous www.ballenbergkurse.ch/fr/fondation-jumelles

 
08.01.2018
(Deutsch) B+R erhält das Auslandstipendium Berlin 2018

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Berner Design Stiftung vergibt im Auftrag des Kantons Bern das Auslandstipendium Berlin den beiden Grafikern Noah Bonsma und Dimitri Reist (B&R). Das Stipendium umfasst einen sechsmonatigen Aufenthalt (August 2018 bis Januar 2019) im Residenzatelier im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sowie einen Beitrag von 12’000 Franken an die Lebenshaltungs- und Reisekosten.

Das Auslandstipendium soll den beiden Grafikern nach der Etablierung ihres Ateliers und der Realisation einiger bedeutender Auftragsarbeiten erlauben, sich vermehrt wieder grundsätzlichen gestalterischen Fragestellungen widmen zu können.

Wir gratulieren!

 
20.12.2017
Ausschreibung Z-art 2018

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

In den Gewächshäusern der Stadtgrün Bern in der Elfenau findet vom 18. bis 21. Oktober 2018 die zehnte Ausgabe der Z-art-Ausstellung statt. Gestalterinnen und Gestalter können sich bis spätestens 31. Januar 2018 für eine Ausstellungsfläche bewerben.

 

> Ausschreibung

> Weitere Informationen


Anmeldung mit Dossier bis am
ƒ 31. Januar 2018 an:
¤ Sekretariat Z-art
º Claudia Neuburger
º Münstergasse 30
º CH-3011 Bern

¹ sekretariat@z-art.org
www.z-art.org


 
19.12.2017
Atelieraufenthalte 2019 von Pro Helvetia

Dans les régions du globe où se trouvent ses bureaux de liaison, Pro Helvetia offre des séjours d’ateliers de trois mois en 2019. Les artistes suisses peuvent postuler pour des résidences dans l’espace arabe, en Chine, en Inde, en Afrique mériodionale et en Russie. Nous offrons aussi des séjours en atelier pour artistes visuels (au sens large inclus notamment la performance, la photographie, des nouveaux médias et le design) à New York en coopération avec le Swiss Institute New York.

La date limite de dépôt des candidatures est le 1er mars 2018. Les requêtes devront être enregistrées électroniquement sur www.myprohelvetia.ch.

Pour de plus amples informations, veuillez consulter https://prohelvetia.ch/fr/residences-requetes-et-soutien/ et les pages des bureaux de liaison.

 
04.12.2017
Kiwanis Förderpreis 2017/18

Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum dreizehnten Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Designer aus verschiedenen Gestaltungsbereichen erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert. Es steht eine Preissumme von CHF 10’000 zur Verfügung.


Anmeldeschluss: 30. Januar 2016


Ausschreibung
www.kiwanis-bern-aare.ch

 
04.12.2017
Winterausstellung Linck Keramik. Jubiläum

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Wir feiern dieses Jahr Jubiläum und laden Sie herzlich zu unserer Winterausstellung ein.

 

Zu Ehren von Margrit Linck präsentieren wir nebst unserer Kollektion einen kleinen Rückblick auf unser 75 jähriges Bestehen und einen einzigartigen Entwurf aus den 50er Jahren, den wir als limitierte Edition herstellen.

 

¤ Schmiedeweg 13
º 3048 Worblaufen

 

Öffnungszeiten

¢ DO / FR, 7. / 8. Dezember
º > 12 bis 17 Uhr
¢ SA / SO, 9. / 10. Dezember
º > 10 bis 17 Uhr

¢ DO / FR, 14. / 15. Dezember
º > 12 bis 17 Uhr
¢ SA / SO, 16. / 17. Dezember
º > 10 bis 17 Uhr

 

Werkstattbesichtigung und weitere Öffnungszeiten siehe > www.linck.ch

 
07.11.2017
Berner Design Stiftung an der Blickfang Messe in Bern

Die Berner Design Stiftung ist an der Internationalen Design Messe Blickfang anzutreffen, die erstmals vom 24. bis 26. November in Bern stattfindet. Kommen Sie vorbei!

Die Berner Design Stiftung hat auch neun junge Berner Labels für die Teilnahme an der Messe finanziell unterstützt: Ait Selma GmbH, Cousin, DesignYourBike, Thomas Jakobson, SLOWW, Elie GmbH, Adrian Reber, LOST & FOUND accessoires und etris.

Location
BERNEXPO AG | Halle 2.0 | Mingerstrasse 6 | 3014 Bern

FR | 24. November 2017    | 14.00 bis 21.00 Uhr
SA | 25. November 2017    | 11.00 bis 20.00 Uhr
SO | 26. November 2017    | 11.00 bis 18.00 Uhr

Mehr Informationen hier!

 
06.11.2017
B&R erhält das Auslandstipendium Berlin 2018

Die Berner Design Stiftung vergibt im Auftrag des Kantons Bern das Auslandstipendium Berlin den beiden Grafikern Noah Bonsma und Dimitri Reist (B&R). Das Stipendium umfasst einen sechsmonatigen Aufenthalt (August 2018 bis Januar 2019) im Residenzatelier im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sowie einen Beitrag von 12’000 Franken an die Lebenshaltungs- und Reisekosten.

 

Das Auslandstipendium soll den beiden Grafikern nach der Etablierung ihres Ateliers und der Realisation einiger bedeutender Auftragsarbeiten erlauben, sich vermehrt wieder grundsätzlichen gestalterischen Fragestellungen widmen zu können.

Wir gratulieren!


Medienmitteilung

 
03.11.2017
Ausschreibung Loufmeter 2018

Loufmeter bringt einheimisches Modeschaffen auf die Gasse und raus aus den Ateliers. 40 Models und 1 Band unterwegs in der Berner Altstadt. Berner Labels präsentieren ihre neusten Kollektionen.


Am Samstag, 26. Mai 2018, findet Loufmeter zum sechsten Mal statt. Zum Anlass gehören die Modeschau auf der Gasse, der Modeverkauf am Loufmeter-Tag sowie im Anschluss ein zweiwöchiger Loufmeter-Modeverkauf im Globus Bern City.

 

Für die Teilnahme können sich professionelle Modelabels aus dem Kanton Bern bewerben. Ein Newcomer-Label wird 2018 mit einem Startbeitrag der Berner Design Stiftung unterstützt.

Schicken Sie Ihr Dossier, inklusive Fotos der letzten sowie der neusten Kollektion, Lebenslauf, Verkaufsstellen, Webadresse und Kontakt an folgende Postadresse:

 

Loufmeter
Genossenschaft Migros Aare
Kulturprozent/Michaela von Siebenthal
Industriestrasse 20
3321 Schönbühl

Einsendeschluss: 23.12.2017 (Poststempel)


Ausschreibung Loufmeter 2018

 
22.06.2017
Pro Helvetia Ausschreibung Design

Pro Helvetia lance son nouveau point fort «Nouveaux modèles de collaboration – culture et économie». Par le biais de quatre différentes mesures d’encouragement, elle soutient de jeunes designers suisses tout au long de la chaîne de création de valeur d’un projet. Pour accompagner au mieux les projets de leur conception à leur commercialisation, Pro Helvetia propose quatre catégories de soutien: contribution au développement d’un concept, contribution au développement de prototypes, contribution à la production, contribution à l’expansion d’un projet.
Les projets soutenus se distinguent par l’originalité, les qualités conceptuelles et formelles, la viabilité, le degré d’innovation ainsi que la compréhension du marché.
L’appel à projets est disponible sous ce lien:
Appel à projets

Le délai de dépôt des dossiers est fixé au 1 septembre 2017. Nous nous réjouissons de vos nombreuses candidatures.
Les informations relatives à l’appel à projets design se trouvent sur le site internet de Pro Helvetia: www.prohelvetia.ch

 
22.06.2017
Berner Designer gewinnen Preise

swissdesignawards 2017: Johnson / Kingston: Michael Kryenbühl und Ivan Weiss gewinnen einen Schweizer Designpreis für die Gestaltung der experimentellen Webseite für das Musikfestival B-Sides 2016: B-SIDES FESTIVAL 2016 und www.swissdesignawards.ch

johnson/kingston erhielten zweimal Förderbeiträge von der Berner Design Stiftung: 2013 Werkbeitrag, 2016 Förderbeitrag für Vermarktung.

Prix Trouvaille für Golem im Emmental: Das Amt für Kultur des Kantons Bern und die kantonale deutschsprachige Literaturkommission verleihen 2017 sechs Literaturpreise für herausragende Arbeiten. Der Prix Trouvaille geht an Benedikt Eppenberger, Gregor Gilg und Barbara Schrag. Die öffentliche Preisverleihung findet am 4. Juli 2017, 19.30, in der Dampfzentrale in Bern statt: Literaturpreise 2017.

Der Grafikdesigner Gregor Gilg erhielt 2007 von der Berner Design Stiftung einen Werkbeitrag für die Arbeit «The Last Café».

 
08.06.2017
Förderangebote
 
07.06.2017
Dolografie gewinnt den European Design Award

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die visuelle Kommunikationshilfe Dolografie wurde erneut ausgezeichnet.

Die Verleihung des begehrten European Design Award fand vergangenes Wochenende in Porto, Portugal statt. Die Dolografie wurde bereits für deren Entwicklung mit dem Design Preis Schweiz 2013/14 in der Kategorie «research» und einem «Förderbeitrag für Vermarktung» der Berner Design Stiftung 2015/16 ausgezeichnet. Die visuelle Kommunikationshilfe, welche kürzlich veröffentlicht wurde, erhält nun Gold am European Design Award 2017 in der Kategorie «self-initiated projects».

Wir gratulieren!

 
04.06.2017
Sommerausstellung Linck Keramik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Ton als matière première – als Ausgangspunkt unserer unverkennbaren Formen. Unsere Sommerausstellung würdigt dieses Jahr den Werkstoff, den wir täglich mit Sorgfalt bearbeiten und in Form bringen. In die Form, die sich Margrit Linck mit Präzision und radikaler ästhetischer Überzeugung erdacht hat. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Ausstellung vor Ort zu besuchen.

 

Öffnungszeiten

MI–FR 14.–16. JUNI 14–17 Uhr
SA–SO 17.–18. JUNI 11–16 Uhr

 

Werkstattbesichtigung
Werktags jeweils 15 und 16 Uhr, Samstag und Sonntag 12 und 14 Uhr.

Fotografie: Ulrike Meutzner


www.linck.ch

 
26.04.2017
Kick-Off Berner Design Initiative

La fondation bernoise invite au Table-ronde “Vom Suchen und Finden von Produzenten”

avec

Aurel Aebi, cofondateur atelier oï (collectif de designers)
Jan Röthlisberger (collection Röthlisberger)
Moritz Schmid (designer produit)
Christian Spiess (designer produit)

animée par Anna Niederhäuser (historienne de l’art indépendante)


Mardi, 25 avril 2017, 19h00, Kornhausforum Berne, Stadtsaal, 1er étage


Flyer Bestform 2017


Durée de l’exposition: du 24 mars au 30 avril 2017
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d‘ouverture:
Fermé le Lundi
Mardi, Mercredi, Vendredi 12.00 – 17.00
Jeudi 12.00 – 20.00
Samedi, Dimanche 11.00 – 17.00

 
26.04.2017
Berner Design Stiftung am Design Festival Bern

La fondation bernoise invite au Table-ronde “Vom Suchen und Finden von Produzenten”

avec

Aurel Aebi, cofondateur atelier oï (collectif de designers)
Jan Röthlisberger (collection Röthlisberger)
Moritz Schmid (designer produit)
Christian Spiess (designer produit)

animée par Anna Niederhäuser (historienne de l’art indépendante)


Mardi, 25 avril 2017, 19h00, Kornhausforum Berne, Stadtsaal, 1er étage


Flyer Bestform 2017


Durée de l’exposition: du 24 mars au 30 avril 2017
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d‘ouverture:
Fermé le Lundi
Mardi, Mercredi, Vendredi 12.00 – 17.00
Jeudi 12.00 – 20.00
Samedi, Dimanche 11.00 – 17.00

 
26.04.2017
Kursausschreibung: Creative Committed 6

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Melden Sie sich  jetzt an für das 6-monatige Workshop-Programm Creative Committed (1 Freitagvormittag pro Monat), das von der Idee bis zum Business-Plan für ein neues Geschäftsfeld oder eine neue Firma führt. Anmeldeschluss ist der 30. April 2017, die Teilnehmerzahl ist limitiert.

Mit dem Code „Bestform2017″ erhalten die Leute bei ihrer Anmeldung 20% Rabatt auf die Kurskosten.

Für weitere Fragen melde Dich ungeniert: info@creativehub.ch oder 079 769 44 00

 
19.04.2017
Rahmenprogramm Ausstellung Bestform

La fondation bernoise invite au Table-ronde “Vom Suchen und Finden von Produzenten”

avec

Aurel Aebi, cofondateur atelier oï (collectif de designers)
Jan Röthlisberger (collection Röthlisberger)
Moritz Schmid (designer produit)
Christian Spiess (designer produit)

animée par Anna Niederhäuser (historienne de l’art indépendante)


Mardi, 25 avril 2017, 19h00, Kornhausforum Berne, Stadtsaal, 1er étage


Flyer Bestform 2017


Durée de l’exposition: du 24 mars au 30 avril 2017
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d‘ouverture:
Fermé le Lundi
Mardi, Mercredi, Vendredi 12.00 – 17.00
Jeudi 12.00 – 20.00
Samedi, Dimanche 11.00 – 17.00

 
01.03.2017
Ausstellung Bestform und Berner Design Preis 2017

La Fondation bernoise de design présente les créations de jeunes designers réalisées grâce à nos offres de soutien et montrées ici pour la première fois au public. Seront également visibles les travaux des deux lauréats de la bourse de séjour à l’étranger leur ayant permis de séjourner pendant six mois à New York en 2015.
En point d’orgue, le public pourra découvrir une sélection de mobilier design exceptionnel conçu par Ueli + Susi Berger à qui sera remis à l’occasion du vernissage le Prix bernois de design. Notre prix rend hommage à des personnalités de la scène du design originaires du canton de Berne. Au cours des 40 ans de sa carrière commune, le couple d’artistes a marqué de façon durable avec des œuvres variées le paysage du design suisse. Le parcours de l’exposition est complété par des affiches sur le thème du design issues de la collection des arts appliqués du canton de Berne.


Vernissage Bestform et remise des prix 2017:
Jeudi, 23 mars 2017, à 19h au Kornhausforum (Stadtsaal)


Flyer Bestform 2017
Flyer Berner Design Preis 2017


Durée de l’exposition: du 24 mars au 30 avril 2017
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d‘ouverture:
Fermé le Lundi
Mardi, Mercredi, Vendredi 12.00 – 17.00
Jeudi 12.00 – 20.00
Samedi, Dimanche 11.00 – 17.00

 
29.11.2016
Weisse Vasen

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Linck Keramik lädt ein zur Winterausstellung am Schmiedeweg 13 in 3048 Worblaufen.
Vernissage: Donnerstag 1 . Dezember 2016, 17 Uhr
Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist jeweils geöffnet von Donnerstag bis Sonntag (1.-4.; 8.-11. und 15.-18. Dezember) von 13 bis 17 Uhr


www.linck.ch

 
11.10.2016
Berner Design im GLOBUS

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Designer-Tage im Globus Bern vom 10. bis 22. Oktober 2016

20 talentierte Designer stellen während den ersten Berner Designer-Tagen im Globus Bern ihre Kreationen und Bijous aus. Eine breite Palette, die von Lampendesign, Damen- und Herrenmode, Accessoires, Lingerie bis hin zu Parfümerie- und Pflegeprodukten geht. Die Designer sind persönlich während bestimmten Tagen vor Ort.


Mit dabei sind u.a. VIENTO, La Première, PAMB, 2ème ÉtageAdrian Reber, Debora Rentsch, Sabine Portenier  und Sandra Lemp, welche von der Berner Design Stiftung bereits mehrmals unterstützt oder ausgezeichnet wurden.


Weitere Informationen

 
30.09.2016
PreisträgerInnen 2016

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Folgenden Designern hat der Fachausschuss 2016 einen Förderbeitrag für Vermarktung oder einen Werkbeitrag zugesprochen. Ihre Projekte werden in der BESTFORM 2017 zu sehen sein (die Vernissage wird am 23. März 2017 im Stadtsaal des Kornhausforums Bern stattfinden, die Ausstellung dauert bis am 30. April 2017).


– Atelier POL / Grafikdesign (“Nicht bei Trost. Digital” – Studie typografischer Gestaltung im Internet)

– Alice Kolb / Grafikdesign (Kindergeschichte “grau, blau, miau” – Website/App/Buch)

– JohnsonKingston / Grafikdesign (Vermarktung und Weiterentwicklung des Projektes “These ain’t no books”)

– Christian Spiess / Produktdesign (Vermarktung von “bygä”/10seitige Bauklötze)

– Sabine Portenier & Sarah Haug / Modedesign (Fashionfilm “Julia”)

Anita Moser & It’s Lauber / Modedesign (Label “It’s Lauber & Anita Moser” – Atelier, Showroom, Shop)


 
21.09.2016
Die Berner Design Stiftung am Designers’ Saturday 2016

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Wir freuen uns sehr, dass die Berner Design Stiftung auch am diesjährigen Designers’ Saturday wieder mit einer Carte Blanche Ausstellung präsent sein darf. Die Stiftung ist mit ihrer Vielfalt an Tätigkeiten und Angeboten im Designbereich eine in der Schweiz einmalige Institution. Am Designers’ Saturday zeigt sie Einblicke in ihr vielseitiges Schaffen und Fördern auf überraschende Weise. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie unsere Ausstellung in der Halle bei Glas Trösch.


Designers’ Saturday 2016: 5. und 6. November 2016 in Langenthal
Öffnungszeiten: Sa, 5. Nov. 9h bis 18:30h / So, 6. Nov. 10h bis 18h
Standort: Glas Trösch


www.designerssaturday.ch

 
20.09.2016
Ausschreibung Loufmeter 2017

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Loufmeter bringt einheimisches Modeschaffen auf die Gasse und raus aus den Ateliers. 40 Models und 1 Band unterwegs in der Berner Altstadt. Bis zu acht Berner Labels präsentieren ihre neusten Kollektionen.


Am Samstag, 20. Mai 2017, findet Loufmeter zum fünften Mal statt. Für die Teilnahme können sich Modelabels aus dem Kanton Bern bewerben. Schicken Sie Ihr Dossier, inkl. Fotos der letzten und der neusten Kollektion, CV, Verkaufsstellen, Webadresse und Kontakt an folgende Postadresse:

Loufmeter
Genossenschaft Migros Aare
Kulturprozent/Michaela von Siebenthal
Industriestrasse 20
3321 Schönbühl

Einsendeschluss: 31.12.2016 (Poststempel)


www.loufmeter.ch

 
20.09.2016
Buchvernissage Martin Halter

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Monografie “Farbglaswelten” erscheint anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Atelier Halter. Das glasmalerische Schaffen von Louis, Eugen und Martin Halter wird in seiner historischen Entwicklung betrachtet. Der Blick richtet sich dabei nicht nur auf den Berufsalltag eines in dritter Generation geführten Familienbetriebs, sondern auch auf einen vom Verschwinden bedrohten Berufszweig. Das reich bebilderte Buch bietet einen facettenreichen Einblick in ein aussergewöhnliches Kunsthandwerk und ein Stück Berner Kulturgeschichte.
Martin Halter schenkte der Stiftung drei repräsentative Werke aus seiner Schaffenszeit um 2000.


Buchvernissage am Montag, 17. Oktober 2016, um 19 Uhr im Atelier 14B der Buchhandlung Haupt, Falkenplatz 14, 3012 Bern.
Bitte bis 13. Oktober anmelden per Mail an presse@haupt.ch

 

Flyer


 
06.09.2016
London Design Biennale & London Design Festival

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Schweiz beteiligt sich erstmals an zwei der wichtigsten Anlässe der Londoner Designsaison:


London Design Biennale
7.–27. September, Somerset House, Strand, London WC2R 1LA

In der  Ausstellung «In-Between: The Utopia of the Neutral» werden sieben Projekte gezeigt, die in Zusammenarbeit zwischen aufstrebenden und bekannten Schweizer Designern und Herstellern entstanden sind. Darunter vertreten ist der Berner Produktdesigner Dimitri Baehler, der für diesen Auftritt von der Berner Design Stiftung unterstützt wurde.


London Design Festival
22.–25. September, London Design Fair, 33 John Street, London, WC1N 2AT

Der Design Preis Schweiz präsentiert das Beste des Schweizer Designs auf einer internationalen Bühne. Gezeigt wird eine Auswahl aus 22 Produkten und Projekten von Schweizer Designschaffenden.


Die Schweizer Teilnahme wird von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Schweizer Botschaft in Grossbritannien, dem Design Preis Schweiz und von Präsenz Schweiz organisiert.

Weitere Informationen


 
25.08.2016
Kursausschreibung: Creative Link

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Der Creative Hub möchte auf die nächste Durchführung von Creative Link aufmerksam machen. Creative Link ist ein Programm bestehend aus Einzelcoachings für DesignerInnen, die eine ausgereifte Produkt- oder Serviceidee vorantreiben und verwerten möchten. Im Kurs werden Themen wie Budgetierung, Vernetzung mit Zulieferern und Herstellern, Verwertungsstrategien oder Seed-Money (der Möglichkeit zur Vorfinanzierung von Kleinserien) behandelt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldeschluss ist der 2. Oktober 2016.


Ausschreibung


 
12.07.2016
Ausschreibung: Hauptstadtkultur 2017

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Die Abteilung Kulturelles der Stadt Bern schreibt Projektbeiträge aus dem Kredit Hauptstadtkultur 2017 aus. Hierbei sollen Projekte aus verschiedensten Sparten unterstützt werden, die durch Berner Kulturschaffende realisiert werden oder einen thematischen Bezug zur Stadt Bern haben und die in Form und Umfang die Fördermöglichkeiten der anderen, spartenbezogenen Kulturförderkommissionen der Stadt Bern deutlich überschreiten. Einsendeschluss ist der 23. September 2016.


Ausschreibung

Förderkonzept


Kultur Stadt Bern
Effingerstrasse 21
3008 Bern
Tel. +41 31 321 69 88
kulturelles@bern.ch


 
12.07.2016
Ausschreibung: Fine Craft & Creation Biennale ‘Revelations’ in Paris (Mai 2017)

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Für die Teilnahme an der internationalen Fine Craft & Creation Biennale ‘Revelations’ in Paris im Mai 2017 sucht der Verband Schweizer Keramik swissceramics und der Schweizer Verein für Design und zeitgenössisches Kunsthandwerk formforum Designer und Gestalter aus den Bereichen Keramik, Glas, Metall, Holz, Textil- und Möbeldesign. Bei Interesse bitte ein Résumé sowie drei digitale Farbfotos der Arbeiten per E-Mail bis spätestens 8. August 2016 an: info@swissceramics.ch.


Ausschreibung
Anmeldung


 
12.07.2016
Ausschreibung: Praktika im Bereich Design & Packaging in Shenzhen (China)

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Der Kanton Bern hat 2015 eine Partnerschaft mit der Region Shenzhen in China abgeschlossen. Im Rahmen dieser Partnerschaft ist es nun möglich, verschiedene Praktika im Bereich Design & Packaging während 3 Monaten (21. Oktober 2016 – 20. Januar 2017) in einer Firma in Shenzhen zu absolvieren. Es stehen insgesamt 8 Firmen zur Auswahl. Vor Ort werden die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Transport übernommen. Die Reise- und Versicherungskosten gehen zu Lasten des Praktikanten /der Praktikantin.

Bei Interesse Frau Christine Xiao (spricht Deutsch) in Shenzhen per E-Mail kontaktieren: 1121923710@qq.com. Bitte hierbei Frau Vassiliki Riesen (Projektleiterin China / Standortförderung Kanton Bern) ins CC nehmen: vassiliki.riesen@berninvest.be.ch


Standortförderung Kanton Bern
Strategische Standortentwicklung
Münsterplatz 3
3011 Bern
Tel.: 031 633 41 20
www.berninvest.be.ch


 
08.06.2016
15. Juni 2016: Design Day in Basel

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Zum dritten Mal laden die vier nationalen Akteure der öffentlichen und privaten Designförderung – das Bundesamt für Kultur, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Förderfonds Engagement Migros und der Design Preis Schweiz – zu einem gemeinsamen Design Day ein. Im Zentrum der Veranstaltung vom 15.06.2016 steht diesmal das Thema «Emergency & Design». Detailprogramm siehe Einladungsflyer.


Am 15. Juni 2016 ab 14 Uhr in der Halle 3.0 der Messe Basel, wo gleichzeitig die Swiss Design Awards 2016 gezeigt werden, Eintritt frei.


 
25.05.2016
Ausschreibung: BKV-Preis 2017 für junges Kunsthandwerk

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Der 1851 gegründete Bayerische Kunstgewerbeverein (BKV) baut auf eine 160jährige Geschichte auf. Zu den wesentlichen Aufgaben des Bayerischen Kunstgewerbevereins gehört die Förderung des Nachwuchses. Seit 2006 wird der BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk einmal im Jahr verliehen.
Die Ausschreibung richtet sich gezielt an junge Kunsthandwerker und Designschaffende, die am Beginn ihrer beruflichen Entwicklung stehen, aber ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben. Die Ausschreibung ist international und an alle Designsparten gerichtet.


Einsendeschluss: 29. Juli 2016
Preisverleihung: 11. März 2017


Weitere Informationen

 
20.05.2016
Workshop: erfolgreich und kreativ verhandeln

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Kreativität alleine reicht nicht aus, um im Wirtschaftsalltag Erfolg zu haben. Selbstbewusstes Auftreten und kommunikative Fertigkeiten sind für erfolgreiche Verhandlungen entscheidend, damit die kreativen Leistungen auch vermarktet werden können. Die Hochschule Luzern (HSLU) bietet in ihrem ganztägigen Weiterbildungskurs viele wertvolle Inputs zu juristischen Fragen aus dem Bereich Design- und Urheberrecht.
Datum: 7. oder 9. September 2016, 8:30h bis 17h, Hochschule Luzern
Anmeldeschluss: 26. August 2016


Weitere Informationen und Anmeldung


 
04.05.2016
Loufmeter 2016 – Modeschou uf dr Gass

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

 

Es ist wieder soweit!

Am Samstag, 28. Mai 2016 starten um 14 Uhr wieder 40 Models und eine Band bei der Grabenpromenade (Kulturbüro) zum Catwalk durch Berns Altstadt.
Die Modeschau dauert ca. 75 Minuten und findet bei jeder Witterung statt.


Mit dabei sind dieses Mal die Berner Labels 2ème Etage, Adrian Reber, Debora Rentsch, Maria Pia Amabile, PAMB, Sabine Portenier und Lui Luis (Newcomerin), welche von der Stiftung bei der Teilnahme am Anlass finanziell unterstützt wurden.
Gastlabel: IAHAI aus Zürich

Musik: Fats Tiger’s Swing Monkey


Modeverkauf und Showroom von 11h bis 18h im Lorenzini/Du Théâtre, Hotelgasse 10, 1. Stock.


Video


www.loufmeter.ch

 
30.03.2016
Ausschreibungen 2016

Les appels d’offres de cette année pour la bourse de projets et la bourse pour la commercialisation sont publiés. Les designers ayant un lien avec le canton de Berne peuvent se porter candidats pour ces deux offres de soutien.


L’inscription doit avoir lieu avant le 9 août 2016.
Les dossiers doivent y être soumis avant le 16 août 2016.


à l’enregistrement

 
30.03.2016
Ausstellung Bestform 2016

L’exposition Bestform présente la diversité de la création bernoise : des skis Freeride en bois de la région, des chandails tricotés aux motifs d’ailes de papillon, et des cartes-photos comme supports de communication dans le traitement de la douleur. Ces travaux ainsi que d’autres œuvres primées ont bénéficié des différentes offres de soutien de la Fondation bernoise de design.

Vous pourrez également admirer des œuvres du verrier bernois Thomas Blank à qui la Fondation bernoise a décerné un prix d’impulsion pour la reconnaissance et la promotion de son engagement continu en tant que créateur. En outre, nous vous invitons à un voyage à travers notre collection depuis 1890 jusqu’à nos jours. Vos nombreuses découvertes iront des sculptures sur bois et des bijoux traditionnels datant des années 1900, en passant par les affiches de notre très riche collection, jusqu’aux dernières acquisitions dans le domaine de la mode et des bijoux.

Scénographie de l’exposition: feinfracht.stolier GmbH
Conception graphique: B&R


Vernissage Bestform et remise des prix 2016:
Jeudi, 21 avril 2016, à 19h au Kornhausforum (Stadtsaal)


Flyer Bestform 2016


Durée de l’exposition: du 22 avril au 16 mai 2016
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d’ouverture: ma, me, ve 12h – 17h/ je 12h – 20h/ sa, di et lundi de Pentecôte 11h – 17h
L’exposition sera ouverte le lundi de Pentecôte (16/05)

 
16.01.2016
Fashion Show Mimikry

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

TOKU swiss labels und die Bar der toten Tiere präsentieren mit Unterstützung der Berner Design Stiftung sechs Berner Labels:

2ème étage
Adrian Reber
Maria Pia Amabile
Pierrot & Pierrette
PAMB
Sabine Portenier

danach Livemusik von Fiji


Freitag, 5. Februar 2016, 21 Uhr


Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern
Bernastrasse 15
3005 Bern

 
12.01.2016
Ausstellung Vitrum Varium von Thomas Blank

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Berner Glasdesigner Thomas Blank zeigt in seiner Einzelausstellung “Vitrum Varium – Gläserne Transformation” in Zürich hervorragende Zeugnisse seines Handwerks.


Dauer: 12. Januar bis 27. Februar 2016
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag: 14-19 Uhr; Samstag: 11-16 Uhr; weitere Zeiten nach Vereinbarung


WBB Gallery
Contemporary PURE ART
Trittligasse/Neustadtgasse 1
8001 Zürich
www.wbb.gallery


www.studiothomasblank.com

 
04.12.2015
Pro Helvetia Ausschreibung Studioresidenzen 2017

Les bureaux de liaison de Pro Helvetia fondation suisse pour la culture en Inde, Chine et Afrique du Sud offrent des séjours en atelier de 3 mois en 2017. Peuvent présenter leur candidature les artistes travaillant dans tous les domaines artistiques justqu’au 1er mars 2016. Les candidatures peuvent être déposées uniquement par www.myprohelvetia.ch.
Pour des séjours de recherche (max. 4 semaines) dans les mêmes régions ainsi que dans les pays arabes des candidatures peuvent être déposées en tout temps.


Anmeldeschluss: 1 mars 2016


Ausschreibung Residenzen 2017_F
http://www.prohelvetia.ch/Residenzen

 
04.12.2015
X-MAS SHOPPING Sabine Portenier & Friends

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Sabine Portenier lädt ein zum X-MAS Shopping an der Scheibenstrasse 6 in Thun. Zahlreiche Designer aus den Bereichen Accessory, Fashion, Interior, Jewellery und Print sind zu Gast.


Dauer: 2. bis 24. Dezember 2015
Öffnungszeiten: jeweils Dienstag bis Donnerstag, 9.30 bis 17:30h / Samstag 10h bis 16h (5. 12. und 19. Dezember)
Ort: Sabine Portenier, Suburban Collective GmbH, Fashion Studio & Production, Scheibenstrasse 6, 3600 Thun


Flyer

www.portenier.ch

 
04.12.2015
Ausstellung bei Nathalie Heid

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Auf Einladung von Nathalie Heid sind in der aktuellen Ausstellung Objekte und Gebrauchsgegenstände von Lernenden der Keramikdesign Fachklasse Bern zu sehen.
Dauer:27. November 2015 bis 29. Januar 2016; Ferien: 24. Dezember 2015 bis 10. Januar 2016
Öffnungszeiten: Montag: 9-15; Dienstag: 9-11.30; Mittwoch und Freitag: 9-18

Werkstatt und Laden Nathalie Heid
Muesmattstrasse 41, 3012 Bern
079 584 59 86


www.wasserurne.ch

 
04.12.2015
Light LICHT

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Linck Keramik lädt ein zur Winterausstellung am neuen Standort, Schmiedeweg 13 in 3048 Worblaufen.
Dauer: Donnerstag 26. November bis Sonntag, 13. Dezember.
Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist jeweils geöffnet von Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr


www.linck.ch

 
19.11.2015
Loufmeter – Modeschou uf dr Gass

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Loufmeter bringt einheimisches Modeschaffen auf die Gasse und raus aus den Ateliers. 40 Models und eine Band unterwegs in der Berner Altstadt. Acht Berner Labels präsentieren ihre neusten Kollktionen.
Am Samstag, 28. Mai 2016 findet wieder die Modeschau “Loufmeter” statt, die vom Migros-Kulturprozent organisiert wird. Erstmals kann man sich für die Teilnahme bewerben. Interessierte Modelabels aus dem Kanton Bern schicken ihre Unterlagen (siehe Ausschreibung).


Einsendeschluss: 4. Januar 2016


Ausschreibung Loufmeter 2016

www.loufmeter.ch

 
05.11.2015
Kiwanis Förderpreis 2015/16

Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum dreizehnten Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Designer aus verschiedenen Gestaltungsbereichen erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert. Es steht eine Preissumme von CHF 10’000 zur Verfügung.


Anmeldeschluss: 30. Januar 2016


Ausschreibung
www.kiwanis-bern-aare.ch

 
31.08.2015
17. – 20. September: Design Days in Genf

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Zum siebten Mal finden dieses Jahr wieder die Design Days statt – alternierend zu der Ausgabe in Renens dieses Jahr in Genf. Rund um den Pavillon Sicli, der die Hauptausstellungen beherbergt, sind im Quartier Acacias viele weitere Ateliers und Showrooms geöffnet und auch in der ganzen Stadt Genf und in der HEAD/Haute Ecole d’Art et de Design finden zahlreiche Events und  “Table rondes” zum Thema Design statt.


Ausstellung und Accueil:
Pavillon Sicli, Route des Acacias 45, 1227 Genève

 

Öffnungszeiten:
Do, 17.9. 16h-20h / Fr, 18.9.  12h-22h / Sa, 19.9. 10h-20h / So, 20.9. 10h-18h


Weitere Informationen

 
11.08.2015
Auslandstipendien Paris 2017

La Fondation bernoise de design attribue au nom du Canton de Berne deux bourses de séjour à Paris de six mois à des designers professionnels du canton de Berne.

Plus d’informations


Date limite d’inscription : 23 octobre 2015

 
03.06.2015
17. Juni 2015: Design Day in Basel

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Zum zweiten Mal findet dieses Jahr der Design Day in Basel statt: Zum Thema “Design & Branding” laden vier nationale Akteure der öffentlichen und privaten Designförderung am 17. Juni von 12.30 bis 18.00 Uhr zur Diskussion und zum Austausch. Das Bundesamt für Kultur, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Creative Hub von Engagement Migros und der Design Preis Schweiz zeigen gemeinsam mit Gästen unterschiedliche Perspektiven zu Themen wie Kreativwirtschaft und Design Thinking auf. Teil der Diskussion sind die Schnittstellen und Anknüpfungspunkte einer koordinierten Designförderung Schweiz.


Am 17. Juni 2015 ab 12:30 Uhr in der Halle 4.0 der Messe Basel, wo gleichzeitig die Swiss Design Awards 2015 gezeigt werden, Eintritt frei.


Einladungsflyer

 
12.05.2015
Loufmeter – Modeschou uf dr Gass

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Und wieder werden 40 Models und eine Band unterwegs sein in der Berner Altstadt:
Am Samstag, 30. Mai 2015 um 13:30h findet bereits zum dritten Mal die Modenschau “Loufmeter” statt, die vom Berner Kulturbüro organisiert wird.
Mit dabei sind dieses Mal die Berner Labels 2ème Etage, Adrian Reber, Debora Rentsch, Maria Pia Amabile, PAMB und PortenierRoth, welche von der Stiftung bei der Teilnahme am Anlass finanziell unterstützt wurden.

Weitere Labels beim Modeverkauf sind Fiona Losinger, Nathalie Pellon, Tokushuu, WOKU > Modeverkauf und Showroom von 11h bis 18h im Lorenzini/Du Théâtre, Hotelgasse 10, 1. Stock. 


www.loufmeter.ch

 
31.03.2015
Bestform & Berner Design Preis 2015

La Fondation bernoise de design présente à l’occasion de son exposition Bestform 2015 des oeuvres primées de designers bernois issus des domaines design graphique, design de mode, design textile et design produit. Les designers sélectionnés sont les bénéficiaires de différents types d’offres de soutien de la Fondation. Outre les projets lauréats, l’exposition présente également des oeuvres de la collection de la Fondation bernoise de design : des objets datant de 1896 jusqu’aux acquisitions les plus récentes font voyager le public dans le temps.
Cette année, la Fondation distingue les deux créatrices de mode Anja Boije et Andrea Hostettler du label VIENTO en leur décernant le Prix Bernois du Design.
A l’exposition seront présentées les collections de VIENTO issues de 30 ans de création ainsi que les oeuvres de la jeune designer de mode Vera Roggli qui a reçu le Prix jeune designer 2015.

Scénographie de l’exposition: Florian Hauswirth Industrial Craft


Vernissage Bestform et remise du Prix Bernois du Design 2015:
Jeudi, 23 avril 2015, à 19h au Kornhausforum (Stadtsaal)


Flyer Bestform 2015


Durée de l’exposition: du 24 avril au 17 mai 2015
Lieu de l’exposition: Kornhausforum Berne (Stadtsaal)
Heures d’ouverture: ma, me, ve 12h – 17h/ je 12h – 20h/ sa, di 11h – 17h
L’exposition sera ouverte le jeudi de l’Ascension (14/05)

 
17.03.2015
Design Festival Bern

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 11. und 12. April 2015 findet im PROGR das erste Berner Design Festival statt

Der junge Verein KreativBern hat das Ziel, Kreativschaffende in der Schweiz und besonders in Bern zu fördern und zu unterstützen. Mit dem Design Festival Bern soll eine Plattform geschaffen werden, auf der sich kreative Menschen präsentieren, vernetzen und austauschen können. Für die BesucherInnen soll dabei ein einmaliges Erlebnis entstehen. Berner Designer zeigen ihre Werke aus den Bereichen Grafik-, Produkt- und Interaction Design in den Räumlichkeiten des PROGR und in der Stadt-galerie. Am Samstagnachmittag (14-18 Uhr) finden in der Turnhalle diverse Workshops und Vorträge zu aktuellen Designthemen statt. Shops, Live-Paintings, Fassaden-projektionen, Musik-Acts und Bars/Essstände runden das Festivalprogramm ab.


Festival:  Sa, 11. April (11 – 23h) und So, 12. April (11 – 20h), Nachtprogramm Turnhalle am Sa, 11. April (22 – 03h)
Eintritt: Festivalpass für 2 Tage, CHF 10.– Die Tickets sind vor Ort erhältlich, kein Vorverkauf.

Ort: PROGR, Zentrum für Kulturproduktion, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern


Weitere Informationen

 
25.02.2015
Ausschreibung Z-art

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Von-Roll-Gebäude in Bern in der Länggasse findet vom 5. bis 8. November 2015 die neunte Ausgabe der Z-art-Ausstellung statt, einer kleinen und feinen Designmesse, für die sich Designerinnen und Designer bis am 15. März 2015 für eine Ausstellungsfläche bewerben können.

Informationen und Teilnahmebedingungen


Anmeldung mit Dossier bis am 15. März 2015 an:
Sekretariat Z-art, Claudia Neuburger, Münstergasse 30, 3011 Bern


 
25.02.2015
5. Design Messe Bern

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Bereits zum fünften Mal lädt das Zentrum Paul Klee Designer und Händler aus dem In- und Ausland dazu ein, zeitgenössisches Design und Vintage-Stücke zu präsentieren.

Diesmal mit dabei ist auch die von der Stiftung geförderte Keramikerin Sonja Henggeler-Gerber (neues berner keramikdesign) und das Berner Designerkollektiv FEINFRACHT neben Buma Design, Quadrat, ik fine swiss design, Product Design – Véronique Baer, The Merchant & Co, Arno Wolf, Palfy, elDesign, kitschi, La boîte de couleurs, Mt tapes, Orla Kiely, Origami Fun Net, Sonja Duò- Meyer, løndstrupp, YOHANN und vielen weiteren.


Ausstellungsdaten und Öffnungszeiten:
Sa, 7. März (10h-18h) und So, 8. März (10h-17h)
Ort: Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, 3000 Bern 31


Weitere Informationen

 
18.02.2015
Feines Berner Modedesign

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Sechs Berner Modedesign-Labels präsentieren ihre neusten Kollektionen exklusiv bei Maggs am Bubenbergplatz 15 in Bern. Die aktuellen Frühlings- und Sommerkollektionen der Labels PAMB, Debora Rentsch, Zaralita, pierrot & pierrette, nathalie pellon und Maria Pia Amabile können vom 26.2. bis 25.3.2015 vor Ort anprobiert und erworben werden.


Apéro und Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 26. Februar 2015, 18 – 21h,
Maggs, Bubenbergplatz 15, 3011 Bern, in Anwesenheit der Designerinnen.

 
19.11.2014
«The Flying Fashion Store» 2014

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Auch dieses Jahr findet wieder der «Flying Fashion Store» von Sabine Portenier und Evelyine Roth in Thun statt. Im Studio von PortenierRoth werden nebst den eigenen Arbeiten auch jene von weiteren Berner Designern und Labels angeboten. Diese sind: Gabriou, Jakann, Le Boudoir by Sandra Lemp, Linck Keramik und Edition Quadratmeter. Auch dabei sind: Velt aus Berlin, Lisa Weber aus Napoli, Meisideng aus Düsseldorf, Sonnhild Kestler und Marc Stone aus Zürich sowie Risa Hutwerkstatt aus Aarau und Boycotelettes aus Basel.
PortenierRoth wurde von der Berner Design Stiftung mehrmals unterstützt, zuletzt im Jahr 2010 mit einem Förderbeitrag für Vermarktung.


Eröffnung: Samstag, 29. November 2014, 11h bis 16h
Öffnungszeiten: 29.11. bis 23.12.2014, jeweils Dienstag bis Donnerstag, 10h bis 17:30h / Samstag 10h bis 16h
Ort: PortenierRoth Design Studio / High Fashion Production, Scheibenstrasse 6, 3600 Thun


www.laboutiquevolante.com

Einladungsflyer

 
06.11.2014
PreisträgerInnen 2014

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Folgenden Designern hat der Fachausschuss 2014 einen Förderbeitrag für Vermarktung oder einen Werkbeitrag zugesprochen. Ihre Projekte werden in der BESTFORM 2015 zu sehen sein (Vernissage am 23. April 2015 im Kornhausforum Bern).

– Salome Bäumlin / Textildesign (Modulares Teppichsystem)

– Adrian Reber / Modedesign (Knit-and-Wear-Pullover und Winterkollektion W15)

– Sabine Affolter & Katja Rüfenacht / Grafikdesign (Projekt “Dolorografie”)

– Patrick Savolainen / Grafikdesign (Designphilosophische Abhandlung)

– Judith Zaugg / Grafikdesign (Didaktisches Comic für Tablet und Computer)

– Markus Bangerter / Produktdesign (Liege mit Holzprismen)

 
22.10.2014
Die Berner Design Stiftung am Designers’ Saturday 2014

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am Designers’ Saturday 2014 lädt die Berner Design Stiftung ein auf eine Zeitreise durch das Berner Design. In ihrer Carte Blanche Ausstellung zeigt die Stiftung Highlights aus dem reichen Fundus ihrer 140jährigen Sammlung und Werke international bekannter Berner Designerpersönlichkeiten, welche sie gefördert oder ausgezeichnet hat. So begegnen Designer von heute den Gestaltern von damals und inspirieren sich für neue Schöpfungen “Made in Berne”. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie unsere Ausstellung in der Halle bei Glas Trösch.


Designers’ Saturday 2014: 1. und 2. November 2014 in Langenthal
Öffnungszeiten: Sa, 1. Nov. 9h bis 18:30h / So, 2. Nov. 10h bis 18h
Standort: Glas Trösch


www.designerssaturday.ch

 
16.10.2014
Kulturpreis 2014 des Kantons Bern

L’Atelier de gravure de Moutier reçoit le Prix de la culture 2014 du canton de Berne, doté de 30 000 francs. Les Commissions culturelles rendent ainsi hommage à l’action de cet atelier qui, depuis sa création en 1973, se consacre à la promotion de la gravure.

 

Le Prix de la médiation culturelle, d’un montant de 10 000 francs, est décerné cette année à Christian Jaquet (*1935), qui s’investit depuis des décennies en faveur du design dans le canton de Berne et au-delà.


Communiqué de presse

Atelier de gravure Moutier

 
16.10.2014
20 Jahre Büro Destruct & 50 Jahre Serigraphie Uldry

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Grafikdesignkollektiv Büro Destruct (2009 mit dem Designpreis des Kantons Bern ausgezeichnet) und die Serigraphie Uldry laden ein zu ihrem gemeinsamen Jubiläum in der SOON Galerie. Im Mittelpunkt der Ausstellung ’20 Jahre Büro Destruct & 50 Jahre Serigraphie Uldry’ steht die eigens für das Jubiläum kreierte Plakatserie ‘Tribler’, gedruckt von Uldry.


Vernissage: Samstag 1. November 2014, 17 Uhr

Dauer der Ausstellung: 1. – 11. November 2014

Öffnungszeiten: jeweils Do/Fr 15-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr und jederzeit auf Anfrage.

Ort: SOON Galerie Bern, Lorrainestrasse 69 (Eingang Talweg), 3014 Bern

 
17.09.2014
100 Jahre Schweizer Design

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 26. September 2014 eröffnet das Museum für Gestaltung seinen neuen Standort im Toni-Areal in Zürich West mit einer grossen Ausstellung über 100 Jahre Schweizer Designgeschichte.
Im neuen Schaudepot werden die vier Sammlungen des Museums – Plakat, Design, Kunstgewerbe und Grafik – mit ihren 500‘000 Objekten vereint. Darüber hinaus zeigt das Museum hier Ausstellungen aus den reichen Sammlungsbeständen, wobei „100 Jahre Schweizer Design“ den Auftakt macht. Der Blick auf hundert Jahre Designgeschichte führt entlang lokal verankerter Traditionen über die Gestaltungsansätze der Moderne bis hin zu den aktuellen Aufgaben einer global vernetzten Entwerfer-Generation.


Vernissage: 26.9.2014, 19 Uhr (Schaudepot, Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, Zürich)

Ausstellungsdauer “100 Jahre Schweizer Design”: 27.9.2014 – 8.2.2015


Publikation “100 Jahre Schweizer Design”

 
14.08.2014
Creative Hub: neue Workshops

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Creative Hub startet mit neuen Workshops und Angeboten in den Herbst.

Am Freitag, 29. August,  17.30 bis 20 Uhr, in Bern (Aarbergergasse 46):
Workshop zum Thema “Design, Produktion und Nachhaltigkeit in der Mode” mit
Lela Scherrer (Lela Scherrer Fashion and Concept Design, Basel).
Anmeldeschluss: Mittwoch, 27. August 2014, 16 Uhr


Am 10. September, 17.30 bis 20 Uhr, in Renens (VD):
Workshop auf Französisch zum Thema “Droit d’auteur – protéger et partager” mit
Luc Amgwerd (Legal Advisor & Partner bei Creaholic, Biel).
Anmeldeschluss: Freitag, 5. September 2014, 16 Uhr


Am 15. Oktober 2014, 17.30 bis 20 Uhr, in Bern (Aarbergergasse 46):
Workshop zum Thema “Die rechtliche Dimension der Zusammenarbeit in Gründerteams” mit Ursula Sury (Professorin Hochschule Luzern und Rechtsanwältin, Luzern).
Anmeldeschluss: Freitag, 10. Oktober 2014, 16 Uhr


Weitere Workshops und Angebote sowie Anmeldungen unter:

www.creativehub.ch

 
30.07.2014
Retrospektive Simone Gugger

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Ein Blick zurück auf 10 Jahre Selbständigkeit: Simone Gugger zeigt in Zürich und Bern 20 Lieblingsstücke neu inszeniert. Die Schmuckdesignerin hat dreimal hintereinander von der Stiftung einen Werkbeitrag erhalten.

Zürich:
Atelierladen von Michèle Kägi, Hohlstrasse 9, 8004 Zürich

Vernissage: Donnerstag, 14. August 2014, 17:00 – 21:00

Ausstellung: 15. bis 30. August 2014, Do/Fr 12:00 -18:30, Sa 11:00 -17:00 (oder nach Vereinbarung)


Bern:
Konvex, Plattform für Design und Kunst, Junkerngasse 44, 3011 Bern

Vernissage: Donnerstag, 4. September 2014, 17:00 – 21:00
Ausstellung: 5. und 6. September 2014, Fr 12:00 -18:30, Sa 11:00 -17:00 (oder nach Vereinbarung)

www.simonegugger.ch

 
02.07.2014
Edition Quadratmeter Nr. 2: Haus am Gern, «Know the Knoll»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am Samstag, 5. Juli präsentieren Noah Bonsma und Dimitri Reist (B&R Grafikdesign) im CentrePasquArt in Biel die zweite Ausgabe der Edition Quadratmeter, welche in Zusammenarbeit mit dem Bieler Künstlerpaar Barbara Meyer Cesta und Rudolf Steiner (Haus am Gern) anlässlich ihrer Einzelausstellung im CentrePasquArt Biel entstanden ist.

Die Berner Design Stiftung hat Noah Bonsma und Dimitri Reist für ihr Projekt ‘Edition Quadratmeter’ mit einem Werkbeitrag unterstützt.


Vernissage: Samstag, 5. Juli 2014 ab 17 Uhr im CentrePasquArt, Seevorstadt 71–73, 2502 Biel

Ausstellungsdauer: 6. Juli bis 17. August 2014 (Mi-Fr 14-18h, Sa/So 11-18h, Mo/Di geschlossen)


www.edition-quadratmeter.ch

www.photoforumpasquart.ch

 
02.07.2014
Das Video zur Modeschau «Loufmeter»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 21. Juni präsentierte das Kulturbüro Bern «Loufmeter – Modeschou uf dr Gass». Die Berner Design Stiftung hat die Berner Modelabels bei der Teilnahme am Anlass finanziell unterstützt.
Sehen Sie sich das Video zur Modeshow an.


zum Video

 
01.07.2014
Fotografie- und Installations-Projekt «forced» zum zweiten

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Fotografie- und Installationsprojekt «forced» wird am 3. Juli 2014 um 18.30h zum zweiten Mal – jedoch neu inszeniert – mit einer Vernissage im ONO eröffnet.

Der Zürcher Fotograf Philipp Künzli und die Berner Szenografin Anna Bucher thematisieren in der Ausstellung «forced» illegale Zwangsenteignungen von Wohnungen in der Hauptstadt von Asarbaidschan. Die Berner Design Stiftung unterstützte die Szenografie der Ausstellung mit einem Projektbeitrag.


Vernissage: 3. Juli um 18.30h im Kulturlokal ONO (Kramgasse 6, Bern)
Ausstellungsdauer: 4. Juli bis 27. September 2014


www.onobern.ch

www.frameworks.ch/forced

 
25.06.2014
Eröffnung Laden-Atelier erifakeramik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Vernissage: Freitag, 27. Juni um 18 Uhr

Ausstellung: Samstag und Sonntag, 28./29. Juni (10 – 17 Uhr)

erifakeramik
Erika Fankhauser Schürch
Riedtwilstrasse 8
3472 Wynigen


www.erifakeramik.ch

 
11.06.2014
Loufmeter – Modeschou uf dr Gass

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

40 Models und eine Band unterwegs in der Berner Altstadt:
Am Samstag, 21. Juni um 13:30h findet wieder die Modenschau “Loufmeter” statt, die vom Berner Kulturbüro organisiert wird.
Von 15h bis 20h: Modeverkauf und Bar im Kulturbüro mit den Labels
Adriana Quaiser, Naklar, PAMB, Pierrot & Pierrette, VIENTO, Dana Loré.

Die Stiftung hat die Berner Modelabels bei der Teilnahme am Anlass finanziell unterstützt.


www.loufmeter.ch

 
05.06.2014
Sommerausstellung Linck Keramik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Auch dieses Jahr lädt Linck Keramik wieder ein zur aktuellen Ausstellung. Sie findet im ehemaligen Wohnhaus von Margrit Linck-Daepp in Zollikofen statt. In der Kantonalen Sammlung angewandte Kunst, die von der Stiftung betreut wird, sind mehrere Werke der Keramik-Gestalterin vertreten.


Vernissage: Mittwoch, 18. Juni um 18 Uhr
Ausstellung: 19. bis 22. Juni (jeweils 12 bis 18 Uhr geöffnet)
Ort: Linck Keramik, Schlossmattweg 7, 3052 Zollikofen


www.linck.ch

 
04.06.2014
18. Juni 2014: Design Day in Basel

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die längerfristig angelegte Koordination zwischen den vier nationalen Akteuren der öffentlichen und privaten Designförderung hat sich konkretisiert: Am 18. Juni 2014 widmen sich das Bundesamt für Kultur, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Creative Hub von Engagement Migros und der Design Preis Schweiz in Basel dem Thema “Design und Produktion”. Gemeinsam mit Gästen werden die Möglichkeiten einer koordinierten Designförderung in der Schweiz aufgezeigt.


Am 18. Juni 2014 ab 10.30 Uhr in der Halle 4.0 der Messe Basel, wo gleichzeitig die Swiss Design Awards 2014 gezeigt werden, Eintritt frei.


Detailprogramm

 
15.05.2014
We make it – Crowdfunding Workshop mit Rea Eggli

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Crowdfunding hat sich in der Welt der Start-up, der Design- oder Kulturprojekte gut etabliert. Viele Projekte werden durch die unmittelbare und mittelbare „Community“ unterstützt. Wie gehe ich richtig vor, wenn ich dieses Finanzierungsinstrument nutzen möchte?

Am Mittwoch, 28. Mai (17:30h – 20h) bietet der Creative Hub einen Workshop mit Rea Eggli (Co-Director von ‘Wemakeit”) an.


Anmeldeformular


Der Creative Hub ist unser beratender Partner bei der Jurierung der Förderpreise für Vermarktung.

 
12.05.2014
Kiwanis Förderpreis 2013/14

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der 12. Kiwanis Förderpreis 2013/14 für junge Gestalterinnen und Gestalter geht ex aequo an Praga Flückiger und Fabienne Gal.

Zum zwölften Mal wurde am 8. Mai 2014 der Kiwanis Förderpreis an junge Gestalterinnen und Gestalter verliehen. Die Preissumme von insgesamt CHF 10‘000.- geht als Hauptpreis in Höhe von je CHF 4‘000.- an Praga Flückiger und Fabienne Gal. Der Anerkennungspreis in Höhe von CHF 2‘000.- geht an Christine Lüthi.

Organisator und Stifter des Förderpreises ist der Kiwanis-Club Bern-Aare in Zusammenarbeit mit der Schule für Gestaltung Bern und Biel in Bern.


Medienmitteilung


Die Ausstellung in der Schule für Gestaltung Bern und Biel in Bern (Schänzlihalde 31, 3013 Bern) ist vom 9. Mai bis 6. Juni 2014 geöffnet.
Öffnungszeiten: Mo – Fr, 8 – 21 Uhr, Sa 8 – 13 Uhr (geschlossen vom 29. Mai bis 01. Juni 2014), Eintritt gratis.

 
28.04.2014
Der Creative Hub an der Bestform

Le Creative Hub – La première plateforme nationale pour la promotion de l’économie du design suisse se présente. Conférence suivie d’une table ronde le mercredi 7 mai à 18 heures au ‘Stadtsaal’ du Kornhausforum.

Jusqu’ici, il y avait peu ou pas d’offres sur mesure pour les designers désireux de proposer un nouveau produit ou service sur le marché, de démarrer une entreprise ou souhaitant rendre plus rentable une société déjà existante. Le Creative Hub offre à ce sujet du coaching, des cours et ateliers et travaille déjà avec une trentaine de personnes sur ces thématiques. Le Creative Hub se présente avec des exemples concrets.
Oratrice : Claudia Acklin, directrice Creative Hub

Le Creative Hub est notre partenaire conseil à l’occasion des jurys des bourses pour la commercialisation.

 
10.04.2014
Ausstellung Bestform 2014

La Fondation bernoise de design présente au Kornhausforum Bern des œuvres primées de designers bernois issus des domaines des arts graphiques, du design de mode, du design céramique et du design produit. Les designers sélectionnés sont les bénéficiaires de différents types d’offres de soutien de la Fondation : grâce à une bourse de projet une idée de projet a été réalisée, tandis que la bourse pour la commercialisation a favorisé un meilleur positionnement du produit sur le marché.

Pour la première fois, nous présentons aussi des œuvres provenant de la collection : depuis des sculptures sur bois de Brienz datant de 1896 jusqu’aux acquisitions de l’an passé. La sélection a été assurée par les designers récompensés qui de cette façon ont parrainé des objets de notre collection. Vous pourrez trouver leurs commentaires personnels sur les œuvres choisies par eux à l’exposition et sur notre site internet. Ainsi nous créons un lien idéal entre promotion et collection.

 

Scénographie de l’exposition Bestform 2014: Florian Hauswirth Industrial Craft


Vernissage: Jeudi, 24 avril 2014 à 18h
Durée de l’exposition: du 25 avril au 18 mai 2014
Lieu de l’exposition: Kornhausforum, Stadtsaal
Heures d’ouverture: ma, me, ve 12h – 17h/ je 12h – 20h/ sa, di 11h – 17h
L’entrée à l’exposition est libre

 
21.03.2014
Atelierstipendien New York 2015

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Aus insgesamt 32 eingereichten Bewerbungsdossiers hat der Fachausschuss der Berner Design Stiftung die zwei Stipendiaten bestimmt: Noël Leu (Grafikdesign) und Sandra Lemp (Modedesign) werden 2015 je sechs Monate in New York verbringen. Herzliche Gratulation!


Der Grafikdesigner Noël Leu (Jahrgang 1984) hat sich insbesondere für die Bereiche Editorial Design und Typografie spezialisiert. 2009 war er Mitbegründer von Grilli Type , einer digitalen Schriftgiesserei sowie Edition Grilli, einem unabhängigen Kleinverlag.


Die Modedesignerin Sandra Lemp (Jahrgang 1968) gründete im Jahr 2006 das Label le boudoir, das sich auf High-Fashion Kleider und vor allem Lingerie spezialisiert. Dank des Erfolges ihrer Lingeriekollektion wurde Sandra Lemp auch über die Schweizer Grenzen hinaus bekannt.

 
12.03.2014
Creative Hub: Programm 2014

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Creative Hub präsentiert sein Jahresprogramm 2014. In den kommenden Monaten werden neue Workshops zu Themen wie ‘Online-Marketing und Webshops’, ‘Crowdfunding’ oder ‘Intellectual Property Rights and Sharing’ durchgeführt.

Zudem kann man sich ab sofort wieder für die Programme ‘Creative Committed’ und ‘Creative Link’ einschreiben.


Mehr Informationen

 
04.02.2014
Ausschreibungen 2014

Les appels d’offres de cette année pour la bourse de projets et la bourse pour la commercialisation sont publiés. Les designers ayant un lien avec le canton de Berne peuvent se porter candidats pour ces deux offres de soutien.


L’inscription doit avoir lieu avant le 12 août 2014.
Les dossiers doivent y être soumis avant le 19 août 2014.


à l’enregistrement

 
30.01.2014
Nachwuchsförderung Pro Helvetia

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia lanciert ihre Nachwuchsförderung im Bereich Design: Mit drei unterschiedlichen Massnahmen fördert sie Designerinnen und Designern bis 35 Jahre in den ersten fünf Jahren ihrer Berufstätigkeit. Bis Ende 2015 werden die drei Fördermassnahmen einmalig ausgeschrieben.


Eingabetermin: 1. März 2014


Ausschreibungen der drei Förderinstrumente

 
28.01.2014
Prix Jumelles

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Fondation Jumelles fördert gesamtschweizerisch das zeitgenössische Schaffen und Gestalten mit traditionellen Handwerkstechniken und klassischen Werkstoffen. Dieses Jahr wird der fünfte Prix Jumelles vergeben und zwar zwei mit je CHF 10’000 dotierte Auszeichnungen für das Werk «L’intelligence de la main» und für die Vermittlung «Le transfert du savoir-faire».


Anmeldeschluss: 31. Mai 2014


Einladung
Mehr Informationen

 
11.12.2013
Fotografie und Installations-Projekt «forced»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Zürcher Fotograf Philipp Künzli und die Berner Szenografin Anna Bucher thematisieren in der Ausstellung «forced» illegale Zwangsenteignungen von Wohnungen in der Hauptstadt von Asarbaidschan. Der Drang der Regierung in Baku zur Grossstadt nach westlichem Vorbild führt dazu, dass weder Eigentumsverhältnisse noch kulturelles Erbe respektiert werden. Philipp Künzli reiste für zehn Tage nach Baku. Seine Ergebnisse sind die Inspiration für die Berner Szenografin, welche die Fotografien durch eine räumliche Installation ergänzt.
Die Berner Design Stiftung unterstützt die Szenografie der Ausstellung in der Galerie Kulturhof Schloss Köniz mit einem Projektbeitrag.


Vernissage: 10. Januar 2014, 18.00h
Ausstellungsdauer: 11. Januar bis 26. Januar 2014


www.frameworks.ch/forced
www.kulturhof.ch

 
09.12.2013
Creative Link zum Zweiten

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Vor rund einem halben Jahr haben wir an dieser Stelle den Creative Hub vorgestellt. Er bietet Programme und Angebote an, die Designer dabei unterstützen, ihre Produkt-, Service- und Geschäftsideen voranzutreiben und auf den Markt zu bringen.
Mit verschiedenen Förderprogrammen schliesst der Creative Hub die Lücke zwischen Gestaltung oder Prototyp und dem Markt. Eines dieser Programme ist der «Creative Link», der ab Januar 2014 zum zweiten Mal durchgeführt wird. Interessierte Designer können sich auf der Website von Creative Hub dazu anmelden.


Anmeldeschluss: 15. Dezember 2014


www.creativehub.ch

 
05.12.2013
Auslandstipendien New York 2015

La Fondation bernoise de design attribue à des designers professionnels du canton de Berne au nom du canton de Berne deux bourses de séjour à l’étranger pour des séjours respectifs de six mois.


Pour plus de renseignements

 
29.11.2013
Weihnachts-Shopping 2013 im «The Flying Fashion Store»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Mit «The Flying Fashion Store» eröffnen Sabine Portenier und Evelyine Roth heute das Weihnachts-Shopping 2013. Im Thuner Studio von PortenierRoth werden nebst den eigenen Arbeiten auch jene von weiteren Berner Designer und Labels angeboten. Diese sind: Fabian Blaser, Gabriou, Daskonzept, Lady Lu, Linck Keramik, Ringbreite und Vera Von Siebenthal.
PortenierRoth wurde von der Berner Design Stiftung mehrmals unterstützt, zuletzt im Jahr 2010 mit einem Förderbeitrag für Vermarktung.


Eröffnung: Freitag, 29. November 2013, ab 17.00h
Ort: Scheibenstrasse 6, 3600 Thun


www.laboutiquevolante.com
Veranstaltungsflyer [pdf]

 
20.11.2013
Mode en dîner – Essen im Schaufenster

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Modelabel PAMB präsentiert die Frühling Sommer Kollektion 2014 in kulinarischem Rahmen: am 29. und 30. November 2013 werden Mode-Interessierte im Verkaufslokal an der Berner Morillonstrasse mit einem 5-Gang Menu vom Jungkoch Timo Pfäffli verwöhnt.
Die Anmeldung zum Anlass erfolgt bis am 24. November über die Website von PAMB.
PAMP wurde 2012 von der Stiftung mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


www.pamb.ch

 
02.11.2013
Moritz Schmid gewinnt den Design Preis Schweiz 2013

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Moritz Schmid gewinnt mit dem Regal ETAGE von Röthlisberger Kollektion den Design Preis Schweiz in der Kategorie «Furniture Design – Market».
Jurykommentar: «Dieser Entwurf reflektiert gleich drei grosse Trends im heutigen Möbeldesign: die Retro-Welle in seiner Anmutung, die Popularität des Holzes in der Materialwahl und die Wertschätzung handwerklichen Könnens in seiner Machart. Die hier realisierte Idee, zwei klassische Möbeltypen – Regal und Sideboard – miteinander zu kombinieren, ist originell und überzeugt in der konkreten Umsetzung. Das vielfältig nutz- und einsetzbare Möbelstück darf daneben auch als Musterbeispiel für die Qualität der zeitgenössischen Schweizer Möbelkunst gelten.»
Wir gratulieren Moritz Schmid ganz herzlich für diese Anerkennung! Moritz Schmid wurde von der Berner Design Stiftung in den Jahren 2003, 2004 und 2008 mit einem Werkbeitrag unterstützt. Zudem hat er 2010 den Auftritt der Stiftung am Designers’ Saturday gestaltet.


www.moritz-schmid.com
www.designpreis.ch
www.roethlisberger.ch

 
23.10.2013
L’idée africaine

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Linck Keramik lädt ein zur Winterausstellung im Schlossareal Reichenbach in Zollikofen. Während Jahrzehnten wirkte dort Margrit Linck-Daepp – Gründerin der Berner Keramikmanufaktur.
In der Kantonalen Sammlung angewandte Kunst, die von der Berner Design Stiftung betreut wird, sind mehrere Werke von der Keramik-Gestalterin vertreten.

Die Ausstellung dauert vom 21. November bis am 8. Dezember 2013.


www.linck.ch

 
04.10.2013
Reflexionen in Carouge

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Galerie NOV in Carouge zeigt Arbeiten von ECAL-Abgängern. Vertreten sind auch Vasen von Dimitri Bähler, die mit ihrem Kragen aus Spiegelglas andeuten, dass es sich hier um Objekte handelt, die im Dienst der Blume stehen. In der Ausstellung, die noch bis zum 16. November 2013 läuft, sind auch noch weitere Glasarbeiten zu sehen.
Glasdesign ist einer der Gestaltungsbereiche, die von der Berner Design Stiftung unterstützt werden. Es freut uns, dass Dimitri Bähler nebst dem Keramik- und Produktdesign auch in dieser Disziplin aktiv ist.
Der Designer aus dem Berner Jura wurde von der Stiftung bereits mit einem Förderbeitrag für Vermarktung und einem Projektbeitrag unterstützt.


www.novgallery.com
www.dimitribaehler.ch

 
25.09.2013
Berner Design in Zürcher Stadtvilla

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Helmrinderknecht lädt ein zu einer Pop-up-Ausstellung in Zürich Oerlikon: eine Stadtvilla in der Nähe des Berninaplatzes wird in ein temporäres Zuhause für Kunst und Design verwandelt. Mit dabei sind auch die Berner Designer Moritz Schmid und Florian Hauswirth. Beide wurden bereits mehrmals von der Berner Design Stiftung unterstützt.


Vernissage: Donnerstag, 26. September 2013, ab 17.00h
Dauer der Ausstellung: 27. September – 3. November 2013


www.helmrinderknecht.com
www.moritzschmid.com
www.florianhauswirth.ch

 
23.09.2013
Ausstellungsmaterial zu symbolischen Preisen

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Berner Design Stiftung unterhält auf dem Areal der Markthalle Langenthal ein Lager mit Ausstellungsmaterial. Die Stiftung bemüht sich stets, bestehendes Material weiterzuverwenden und vermietet es zu attraktiven Konditionen an Gestalter.
Das bescheidene Interesse an diesem Angebot und die mit dem Lager verbundenen Kosten haben zum Entscheid geführt, das Lager per Ende Jahr aufzulösen. Die unten aufgeführte Liste zeigt eine Auswahl vom Ausstellungsmaterial, das anlässlich eines «Garage Sales» verkauft wird. Das Angebot ist weit grösser als auf der Liste aufgeführt und reicht von Holzplatten, über Messebauelemente (System «SYMA») bis zu grossformatigen Spiegeln und vielem mehr.
Das Material wird gegen bar und solange Vorrat zu symbolischen Preisen verkauft. Wir würden uns freuen, Sie bei unserem «Garage Sale» anzutreffen!


Liste Ausstellungsmaterial [pdf] (Auszug)


Datum:
Freitag, 25. Otktober 2013 (14.00h bis 17.00h)
Ort:
Werkhof, Marktplatz, 4900 Langenthal

 
18.09.2013
Unterstützte Designer 2013

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Anfangs September hat der Fachausschuss der Berner Design Stiftung die Eingaben für einen Werkbeitrag oder einen Förderbeitrag für Vermarktung juriert. Aus insgesamt 42 Dossiers wurden 7 Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt. Ihre Arbeiten werden in der nächsten Ausstellung Bestform (April 2014) zu sehen sein.
Wir gratulieren folgenden Designern:


Werkbeitrag

Johnson / Kingston

Grafikdesign

Reto Moser

Grafikdesign

Edition Grilli

Grafikdesign

B&R Grafikdesign

Grafikdesign

Fabian Schwaerzler

Produktdesign

Sonja Henggeler-Gerber

Keramikdesign


Förderbeitrag für Vermarktung

Grilli Type

Grafikdesign

 
05.09.2013
Kiwanis Förderpreis 2013/ 14

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum zwölften Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Designer aus den Bereichen Glasdesign, Keramikdesign, Textildesign und Produktdesign erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert. Es steht eine Preissumme von CHF 10’000 zur Verfügung.


Anmeldeschluss: 2. Februar 2014


Ausschreibung
www.kiwanis-bern-aare.ch

 
01.09.2013
Designwettbewerb Ballenberg

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg lanciert den «Designwettbewerb Ballenbergbank und Abfalleimer».
Im Wettbewerb wird ein einheitliches Produktdesign für neue Bänke gesucht, das in diesen Kontext von geschichtsträchtiger Architektur, die gestaltete Kulturlandschaft und die Wälder passt. Neben den Bänken ist ein Abfallsystem vorzuschlagen, das zur Aufnahme von Picknickabfällen und von Zigarettenasche dient.


Eingabefrist: 14. Oktober 2013


Ausschreibung Designwettbewerb
www.ballenberg.ch

 
07.08.2013
From Africa to Rome

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Berner Modedesignerinnen Sabine Portenier und Evelyne Roth haben ihre aktuelle Kollektion «Croisière 14» in Rom vorgestellt. Genäht wurde die Kollektion in bewährter Handarbeit im eigenen Atelier im Thuner Selve-Areal. Für das Rohmaterial sind PortenierRoth nach Burkina Faso gereist, um die Stoffe zusammen mit lokalen Webereien zu entwicklen. Initiert wurde das Projekt vom International Trade Center. Mit der Ethical Fashion Initiative versucht dieses, Entwicklungsarbeit und Modedesign zusammenzubringen.
Die Berner Design Stiftung hat den Auftritt von PortenierRoth an der Modeschau in Rom mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


www.laboutiquevolante.com
Ethical Fashion Initiative

 
05.07.2013
Der Planet der Ziemlichschlauen

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Animationsfilm «Der Planet der Ziemlichschlauen» wird die Entwicklung vom Steinzeitalter bis in die heutige Zeit dokumentiert und gezeigt, wie das Volk der ziemlich Schlauen jeden freien Winkel eines Planeten erobert und in Beschlag nimmt. Blackyard hat für den Animationsfilm eine eigene Website gestaltet. Auf dieser kann der Trailer angesehen oder den ganzen Film auf Deutsch heruntergeladen werden. Seit anfangs Juli ist er auch als DVD erhältlich.
Blackyard wurde 2009 mit dem Berner Design Preis als Newcomer ausgezeichnet.



www.planetderziemlichschlauen.ch
www.blackyard.ch

 
28.06.2013
Das Video zur Modeschau «Loufmeter»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 25. Mai präsentierte das Kulturbüro Bern «Loufmeter – Modeschou uf dr Gass». Die Stiftung hat mehrere Berner Modelabels bei der Teilnahme am Anlass finanziell unterstützt.
Sehen Sie sich das Video zur Modeshow an.


 
28.06.2013
Der Creative Hub stellt sich vor

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 10. Juni wurde der Creative Hub anlässlich der DesignMiami in Basel vorgestellt: Er bietet Programme und Angebote an, die Designer dabei unterstützen, ihre Produkt-, Service- und Geschäftsideen voranzutreiben und auf den Markt zu bringen.
Der Creative Hub ist ein neues Designförderprogramm, das von Engagement Migros unterstützt wird und das mit dem BAK, der Pro Helvetia, der Berner Design Stiftung und mit andern Designförderern vernetzt ist. Mit verschiedenen Förderprogrammen schliesst der Creative Hub die Lücke zwischen Gestaltung oder Prototyp und dem Markt.
Für die beiden Hauptprogramme «Creative Link» und «Creative Committed» können sich interessierte Designer auf der Website von Creative Hub anmelden.


www.creativehub.ch

 
28.05.2013
Mode sur mesure

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Berner Modelabel PAMB und Eniline – Massanzüge und Individualbekleidung – laden ein zum Anlass «Mode en culture N°2». Im Laden von PAMB an der Berner Monbijoustrasse ist für einmal nebst dem Prêt-à-porter für die Dame also auch Massbekleidung für den Herren zu kaufen.
PAMP wurde 2012 von der Stiftung mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


Datum: Samstag, 1. Juni 2013, 12 bis 17h


www.pamb.ch
www.eniline.ch

 
28.05.2013
Sommerausstellung bei Linck Keramik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Unter dem Titel «Sommer am See» lädt Linck Keramik ein zur aktuellen Ausstellung im Keramik Atelier. Sie findet statt im Schlossareal Reichenbach in Zollikofen, dort wo Margrit Linck-Daepp – Gründerin der Berner Keramikmanufaktur – während Jahrzehnten wirkte.
In der Kantonalen Sammlung angewandte Kunst, die von der Berner Design Stiftung betreut wird, sind mehrere Werke von der Keramik-Gestalterin vertreten.


Ausstellungsdaten: 30. Mai – 2. Juni 2013, 12 bis 18h


www.linck.ch

 
16.05.2013
Loufmeter – Modeschou uf dr Gass

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Kulturbüro Bern präsentiert «Loufmeter» – eine Modeschau in der Berner Altstadt. Die Stiftung unterstützt die Berner Modelabels 2ème Étage, Maria Pia Amabile, inskin, Sandra Lemp, PAMB und Debora Rentsch bei ihrer Teilnahme an der Veranstaltung. Viele von ihnen wurden bereits früher von der Berner Design Stiftung gefördert .
Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.


Modeschau: 25. Mai 2013, 13.30h
Modeverkauf im Kulturbüro: 14.30 – 18.00h


www.kulturbuero.ch

 
15.05.2013
Ausschreibungen 2013

Les appels d’offres de cette année pour la bourse de projets et la bourse pour la commercialisation sont publiés. Les designers ayant un lien avec le canton de Berne peuvent se porter candidats pour ces deux offres de soutien.


L’inscription doit avoir lieu avant le 13 août 2013.
Les dossiers doivent y être soumis avant le 20 août 2013.


à l’enregistrement

 
13.05.2013
Dimitri Bähler am EKWC

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Berner Designer Dimitri Bähler verbringt zur Zeit einen dreimonatigen Aufenthalt am European Ceramic Workcentre in Den Bosch, Niederlande. Das EKWC vergibt Stipendien an visuelle Künstler, Designer und Architekten, die sich während eines festgelegten Zeitraums mit einem definierten Thema im Bereich Keramikdesign beschäftigen. Zum Ende seines Aufenthalt präsentiert Dimitri Bähler seine dabei entstandenen Arbeiten in einer Schlusspräsentation.
Die Berner Design Stiftung unterstützt den Produktdesigner bei seinem Auslandaufenthalt mit einem Projektbeitrag.
Dimitri Bähler wurde 2011 als Teil des Kollektivs «La Vague» mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


www.ekwc.nl
www.dimitribaehler.ch
www.la-vague.ch

 
07.05.2013
Thirty Shirts – the design battle

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

durchzwei hat in Zusammenarbeit mit Pixelfarm eine neue T-Shirt Plattform entwickelt: Jeden Monat treten 30 T-Shirt-Designs gegeneinander an, Ende Monat gibt es drei Gewinner. Diese drei Shirt-Designs werden gedruckt und können bestellt werden.
durchzwei wurde 2011 von der Berner Design Stiftung mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


www.30shirts.ch
www.durchzwei.ch

 
07.05.2013
Stipendien der Stadt Bern für New York

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Stadt Bern ermöglicht es zwei Kulturschaffenden, im Jahr 2014 sechs Monate in New York zu verbringen. Das New-York-Stipendium der Stadt Bern, das bisher jeweils einer Person zugesprochen wurde, wird ab 2014 für zwei Kulturschaffende ausgeschrieben und ist mit CHF 18’000 dotiert. Bewerben können sich Kulturschaffende aller Sparten aus Bern oder mit einem ausreichenden Bezug zur Stadt Bern.


Anmeldeschluss: 31. Mai 2013


weitere Informationen

 
06.05.2013
Wieder aufgegriffen: Visuelle Analyse

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Jahr 2011 unterstützte die Berner Design Stiftung das Grafikatelier «Hahn und Zimmermann» mit einem Werkbeitrag für die Arbeit Visuelle Analyse. Das umgesetzte Projekt wurde 2012 in der Ausstellung Bestform der Öffentlichkeit präsentiert.
Es freut uns, dass die dabei entstandenen bildbasierten Methoden in einen Auftrag zur Untersuchung des Labitzke-Areals in Zürich-Altstetten eingeflossen sind. Die beiden Grafikerinnen analysieren die unterschiedlichen architektonischen Elemente für eine zukünftige Umnutzung des Areals in ein Wohnquartier.

Nebst diesem Auftrag hat sich aus der Unterstützung der Berner Design Stiftung auch noch ein Forschungsprojekt entwickelt, an dem Barbara Hahn und Christine Zimmermann seit Januar arbeiten.


www.von-b-und-c.net

 
24.04.2013
BKV-Preis 2013 für junges Kunsthandwerk

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der 1851 gegründete Bayerische Kunstgewerbe-Verein (BKV) baut auf eine 160jährige Geschichte auf. Zu den wesentlichen Aufgaben des Bayerischen Kunstgewerbe-Vereins gehört die Förderung des Nachwuchses. Seit 2006 kann der BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk einmal im Jahr verliehen werden. Die dotierten Preise sollen den beruflichen Werdegang der Preisträger auch finanziell befördern.
Die Ausschreibung richtet sich deshalb gezielt an junge Kunsthandwerker, die am Beginn ihrer beruflichen Entwicklung stehen, aber ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben. Die Ausschreibung ist international und an alle Gewerke gerichtet.


Einsendeschluss: 10. Mai 2013
Preisverleihung: 12. September 2013


www.kunsthandwerk-bkv.de

 
08.04.2013
Cosentino&Spanio am Salone Satellite in Mailand

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Duo Nicola Cosentino und Stefano Spanio präsentieren an der Mailänder Möbelmesse ihre neusten Entwürfe. Cosentino&Spanio haben sich für ihren Auftritt am Salone Satellite das Thema «Illusion» vorgenommen. Sie konfrontieren in ihrem «Loony Cabinet» den Betrachter mit dem Wechselspiel zwischen der flächenhaften Erscheinung eines Bildes und der dreidimensionalen Wahrnehmung im Raum.
Die Berner Design Stiftung hat die Entwicklung der Projektidee mit einem Werkbeitrag untersützt. Wir wünschen den beiden vielversprechende Kontakte und eine erfolgreiche Messe!


Ort: Salone Satellite – Milano, Pavillon22/24, Stand B14
Dauer der Möbelmesse: 9 bis 14. April 2013


www.cosentinospanio.com

 
05.04.2013
Design Schenken 2013

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Anlass DesignSchenken in Luzern ist vor vier Jahren als Weihnachtsmarkt gestartet und zieht über 12’000 Besucher und Aussteller aus der ganzen Schweiz an. Nebst den sieben Ausstellungsorten, die sich in der Luzerner Alt- und Neustadt befinden, werden auserlesene Designgeschäfte der Stadt Luzern als Partner integriert.

Angesprochen werden junge Schweizer Designlabels aus den Bereichen Möbel, Accessoire, Mode und Schmuck. Interessierte können sich für die diesjährige Ausgabe (anfangs Dezember 2013) als Aussteller bewerben.


Anmeldeschluss: 6. Mai 2013


www.designschenken.ch

 
05.04.2013
PAMB präsentiert neue Kollektion

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Modelabel PAMP lädt ein zur Präsentation ihrer neuen Kollektion für den Frühling und Sommer 2013.
PAMP wurde von der Berner Design Stiftung im Jahr 2012 mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


Ort: PAMB, Monbijoustr. 99, 3007 Bern
Daten: 11. /18. und 19. April 2013


www.pamb.ch

 
26.02.2013
Die Diele zeigt Linie 31

 
13.02.2013
Schönes Design = gutes Design?

 
31.01.2013
Stabellen by Florian Hauswirth

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Florian Hauswirth zeigt zwei Neuinterpretationen eines traditionell aus dem Alpenraum stammenden Stuhles, der Stabelle. Die vorgestellten Prototypen sind Vorboten einer möglichen Serienfertigung. Sie sind im Atelier des Designers bearbeitet worden und somit in der vorliegenden Version als Objekt einzigartig. Der Industrial Designer und gelernte Modellbauer übersetzt ein althergebrachtes und bewährtes Konzept in ein zeitgenössisches Design.
Florian Hauswirth wurde von der Berner Design Stiftung im Jahr 2012 mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


Die beiden Stabellen «Prototyp A» und «Prototyp A» sind vom 2. Februar bis 31. März 2013 in der Ausstellung «Neu/Vertraut» in der Schlossereiwerkstatt in St. Moritz zu sehen.


Veranstaltungsflyer [jpg]
Florian Hauswirth

 
31.01.2013
Joulia gewinnt Watt d’Or 2013

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Joulia wurde mit dem Watt d’Or ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel für Energieexzellenz wurde 2006 durch das Bundesamt für Energie geschaffen.
Ziel des Watt d’Or ist es, aussergewöhnlichen Leistungen im Energiebereich bekannt zu machen und auf diese Weise Wirtschaft, Politik und die breite Öffentlichkeit zu motivieren, die Vorteile innovativer Energietechnologien für sich zu entdecken.
Joulia wurde 2011 durch die Berner Design Stiftung mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.


www.joulia.com
Auzeichung «Watt d’Or»

 
22.01.2013
Ideen schützen! Aber wie?

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Rahmenveranstaltung Ausstellung BESTFORM mit dem Thema
«Der Schutz von kreativer Arbeit und gestalterischen Werken»


Referat und anschliessende Diskussion zu den Fragen: Was ist Design aus rechtlicher Sicht? Wie lässt es sich optimal schützen? Was kostet die Registrierung? Wem gehören die Rechte? Grenze zwischen Urheber- und Designrecht? Was kann ich verbieten und wie weit reicht der Schutz?
Der Anlass wird organisiert in Zusammenarbeit mit Swiss Design Transfer.


Referenten:
Muriel Künzi, Rechtsanwältin und Dr. Robert M. Stutz, Rechtsanwalt, LL. M.,
Beutler Künzi Stutz AG


Datum: Donnerstag, 24. Januar 2013, 18.30h – 20.00h
Ort: Stadtsaal, Kornhausforum Bern
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenfrei.


Veranstaltungsflyer [pdf]
www.swissdesigntransfer.ch

 
22.01.2013
Hochparterre berichtet über die BESTFORM

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Hochparterre-Blog wird der Antrag eines EVP-Grossrats zur Befristung des kantonalen Beitrags erneut erwähnt. Die breite Unterstützung unserer Anliegen freut uns sehr! Auch die Qualität der ausgestellten Projekte und der Ausstellungsinszenierung kommen zur Sprache. Lesen Sie den gesamten Artikel auf hochparterre.ch.


Blog-Beitrag auf hochparterre.ch

 
22.01.2013
Klartext über die Designförderung

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Michael Feller von der Berner Kulturagenda hat mit Patrizia Crivelli, Präsidentin des Stiftungsrats, über den EVP-Vorstoss zur Befristung des Betriebskredits für die Berner Design Stiftung gesprochen.


weiter zum Interview

 
18.01.2013
Rettet das Berner Kunsthandwerk!

 
18.01.2013
Ausstellung Internal Interior

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Laure Gonthier und Christoph Zellweger setzen sich mit dem Körper als Fetisch in seiner gesellschaftlichen Wahrnehmung auseinander. Mit Objekten, die teilweise explizit oder auch nur vage ihren Gebrauch erahnen lassen, schaffen sie eine Atmosphäre, die die eigene fleischliche Fragilität und innere Verwundbarkeit spürbar machen.


Ort: Good Life, Sihlpost Provisorium, Lagerstr. 2, 8004 Zürich
Vernissage: 18. Januar 2013, 18.00h
Ausstellungsdauer: bis 13. Februar 2013


www.goodlife-productions.ch
www.lauregonthier.ch
www.christophzellweger.com

 
17.01.2013
Florian Hauswirth im Bieler Tagblatt

 
17.01.2013
Stellenausschreibung für Keramiker, Designer und Künstler

 
16.01.2013
Ausstellung Bestform im Kornhausforum

 
17.12.2012
Ausschreibung Design Preis Schweiz

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Design Preis Schweiz zeigt seit über 20 Jahren die Bedeutung von Schweizer Design auf. Er zeichnet aus, fördert, misst, vernetzt und vermittelt. Der Wettbewerb richtet sich an Designerinnen und Designer, Unternehmen und Studierende von Gestalterschulen. In einem zweistufigen Verfahren werden die eingereichten Projekte von anerkannten Fachpersonen aus den jeweiligen Berufsfeldern zu Handen der Jury nominiert.
Design Kategorien: Communication Design, Furniture Design, Interior Design, Textile Design, Fashion Design, Product Design und Design Research.
Gesamtpreissumme: CHF 225’000.-


Eingabefrist: 19. April 2013
Preisverleihung: 2. November 2013


www.designpreis.ch

 
12.12.2012
Vernissage Ausstellung Bestform

 
03.12.2012
Durchzwei im Toku Store

 
29.11.2012
Eröffnung des neuen Studios von PortenierRoth

 
21.11.2012
Pop-Up Store im Kulturbüro Bern

 
21.11.2012
Afternoon in Hampstead bei Linck Keramik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Linck Keramik lädt ein zu einem englischen Nachmittag in ihrer Winterausstellung.

Die Ausstellung dauert vom 24. November bis am 16. Dezember 2012.


www.linck.ch
Veranstaltungsflyer [pdf]

 
08.11.2012
Die Berner Design Stiftung am Designers’ Saturday 2012

 
01.11.2012
Interviews mit Moritz Schmid & PortenierRoth

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Interviews geben einen Einblick in den Werdegang von Moritz Schmid und PortenierRoth als Beispiel für den Erfolg unserer Förderangebote Werkbeitrag und Förderbeitrag für Vermarktung. Moritz Schmid wurde in einem frühen Stadium bei der Realisation seiner Projektideen mit Werkbeiträgen gefördert. PortenierRoth verhalf der Förderbeitrag für Vermarktung der besseren Positionierung ihres Labels.

 
27.09.2012
Regal «Etage» von Moritz Schmid

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Etage ist ein Regal von Moritz Schmid für Röthlisberger Kollektion. Das zwei- oder dreigeschossige Möbel zeichnet sich durch drei Eigenheiten aus. Die Etagen sind zum Oval ausgebildet, die Stützen sind so platziert, dass die Idee von Ecken gar nicht erst aufkommt, und die Rundum-Holzhülle lässt sich vertikal von Etage zu Etage verschieben. Etage ist ein Möbel, das sowohl als Sideboard wie auch als Bücher- oder Ablageregal genutzt werden kann.
Wir freuen uns, das Regal «Etage» am Designers’ Saturday (3. – 4. November 2012) zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigen zu können!
Moritz Schmid wurde von der Berner Design Stiftung in den Jahren 2003, 2004 und 2008 mit einem Werkbeitrag unterstützt. Zudem hat er 2010 den Auftritt der Stiftung am Designers’ Saturday gestaltet.


www.moritz-schmid.com
www.roethlisberger.ch

 
27.09.2012
Verleihung Berner Design Preis 2012

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 19. September wurde im Stadtsaal des Rathaus Bern der Berner Design Preis an atelier oï verliehen. Der Nachwuchspreis ging an Lucas Uhlmann.
In einem festlichen Ambiente wurden die Gäste von Patrizia Crivelli, Präsidentin der Berner Design Stiftung, durch den Anlass geführt. Ausserdem sprachen Bernhard Pulver, Regierungsrat des Kantons Bern und Renate Menzi, Leiterin Designsammlung Museum für Gestaltung Zürich.


www.atelier-oi.ch
www.lucasuhlmann.com

 
19.09.2012
durchzwei T-Shirt Kollektion Herbst 2012

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Label durchzwei lädt ein zur Präsentation der T-Shirt Kollektion Herbst 2012. Hinter durchzwei stehen der Grafiker Tim Engel und der Siebdrucker Bruce Jost. Sie wurden von der Berner Design Stiftung im letztes Jahr mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.
Der Anlass findet satt am 21. September 2012 von 15h bis 22h im Forum Altenberg statt.


www.durchzwei.ch

 
17.09.2012
Eröffnungsfeier Goodlife

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Goodlife ist eine temporäre Plattform für zeitgenössische Keramik in Zürich. Hinter Goodlife stehen die KeramikerInnen Ursula Vogel, Andrea Bracher, Laurin Schaub sowie der Architekt Dominik Voegele. Laurin Schaub wurde von der Berner Design Stiftung für seine Arbeit «Klangkörper» mit einem Werkbeitrag unterstützt.
Die Plattform stellt verschiedene Positionen zeitgenössischer Keramik vor und eröffnet ihre Tore am Freitag 21. September 2012.


www.goodlife-productions.ch

 
17.09.2012
Joulia gewinnt Clean Tech Media Award

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Joulia wurde mit dem bedeutenden Clean Tech Media Award 2012 in der Kategorie Nachwuchs prämiert. Diese neuartige Dusche mit Wärmerückgewinnung wurde von der Berner Design Stiftung im letztes Jahr mit einem Förderbeitrag für Vermarktung unterstützt.
Der deutsche Umwelt- und Medienpreis wird an Projekte vergeben, die sich durch hohe Innovationskraft, Marktrelevanz und Nachhaltigkeit auszeichnen. Wir gratulieren ganz herzlich!


www.joulia.com

 
13.09.2012
Schmuck aus der Sammlung der Berner Design Stiftung

 
12.09.2012
Stadtlandschaften & Raummodule

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Bei konvex findet am 13. September 2012 gleichzeitig die Finissage von der Ausstellung STM2 von THISMADE und die Vernissage von Cityscapes von Stefan Bleekrode statt.
THISMADE stellt Möbel als Einzelstücke und Kleinserien her und bringt Produkte zur Serienreife für die Herstellung durch Dritte. Stefan Bleekrode zeigt nach einer erfolgreichen Ausstellung bei Werner Tschan seine eindrücklichen Tuschzeichnungen von detaillierten Stadtlandschaften.


www.konvex.ch

 
10.09.2012
FormForum: Messeteilnahmen 2013

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

FormForum bietet für die beiden Verkaufsausstellungen muba und offa die Möglichkeit, als Aussteller mit eigener Standfläche oder in der Galerie formforum.ch teilzunehmen.
Bewerbungsfrist: 30. September 2012


mehr Informationen

 
05.09.2012
Vernissage 2ème étage bei Toku

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Designerin Sue Pfeffer präsentiert ihre Herbst-Winter Kollektion bei Toku. Die Vernissage findet statt am 6. September, ab 19.00h.


mehr Informationen

 
20.08.2012
atelier oï erhält den Berner Design Preis 2012

La Fondation bernoise de design décerne le Prix bernois du design, doté de 15 000 CHF, à l’atelier oï de la Neuveville, de réputation internationale. La Fondation honore ainsi un collectif renommé de designers, pour ses créations fascinantes, dans les domaines du design, de l’architecture, de l’architecture d’intérieur et de la scénographie. Avec le Prix bernois du design, la Fondation bernoise de design honore des designers accomplis, qui enrichissent de manière significative la scène du design grâce à leurs créations originales, leur approche esthétique et la qualité exceptionnelle de leur savoir-faire technique.

La remise du prix aura lieu mercredi 19 septembre à 18 heures 30 à l’Hôtel de ville de Berne. Monsieur Bernhard Pulver, conseiller d’État et directeur de l’instruction publique, saluera officiellement les invités.


www.atelier-oi.ch


communiqué de presse [pdf]

matériel iconographique [zip]

 
20.08.2012
Ausstellung der Lehrabschlussarbeiten Grafik

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die Lehrabschlussarbeiten der Grafikerinnen und Grafiker (LAP 2012) werden vom 21. bis 31. August 2012 an der Schule für Gestaltung Bern und Biel, Standort Biel, gezeigt. Die Vernissage findet statt am Dienstag, 21. August 2012, 19.00h.


mehr Informationen

 
15.08.2012
Ausstellung Musterzimmer im Depot Basel

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Rahmen der Ausstellung «Musterzimmer» werden zehn Schweizer Designer dazu eingeladen, Ihre Vision eines Musterzimmers zu zeigen: Die Zukunftsvision eines Wohnraumes welche aktuelle Fragestellungen thematisiert.
Die Vernissage findet statt am Freitag, 17. August 2012, 18.00h im Depot Basel.
Die Ausstellung «Musterzimmer» dauert bis am 14. September 2012.


Mit dabei sind auch einige Designer mit einem Bernbezug: Stéphanie BaechlerKatia Ritz, Florian HauswirthNicola Stäubli.

 
15.08.2012
Keramikpanorama Murten

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 1. und 2. September 2012 findet das Kermaikpanorama Murten statt. Es werden keramische Werke wie zeitgenössische Gebrauchsgegenstände, Design und freie Skulpturen vorgestellt. Über 80 professionelle Gestalter aus der ganzen Schweiz und Europa präsentieren ihre besten Werke, von Ton bis Porzellan.


www.keramikpanorama.ch

 
15.08.2012
Büro Destruct – Nachruf auf Heinz Widmer

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

2009 vergab die Stiftung den Berner Design Preis an das international bekannte Grafikkollektiv Büro Destruct, bestehend aus den vier Grafikern Lopetz (Lorenz Gianfreda), MB (Marc Brunner), H1reber (Heinz Reber) und HeiWid (Heinz Widmer). Nun ist im Juni nach kurzer schwerer Krankheit HeiWid gestorben. Mit ihm verliert die Grafikszene nicht nur einen hervorragenden Designer sondern vor allem auch einen Menschen mit ansteckender Fröhlichkeit.


Büro Destruct

 
31.07.2012
Key visual – Making of

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Das Foto-Shooting für das Faltposter, mit dem die Stiftung ihren neuen Namen kommuniziert hat, fand im Depot des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern statt. An diesem Standort befindet sich ein grosser Teil des Sammlungsbestandes der Sammlung angewandte Kunst.
Verantwortlich für die Art Direction ist Maison Standart, die Bilder stammen von Anja Schori. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

 
18.07.2012
Seminar «Erfolgreiche Messebeteiligung»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern organisiert am Mittwoch, 12. September 2012 ein Ganztages-Seminar unter dem Titel «Erfolgreiche Messebeteiligung».


weitere Informationen

 
27.06.2012
Hochparterre berichtet über die Berner Design Stiftung

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Hochparterre berichtet über das neue Erscheinungsbild der Stiftung und schliesst den Artikel mit dem Satz: «Tue Gutes und spreche gut darüber – das hat der neue Auftritt erreicht.» Der Bericht freut uns sehr, Danke Hochparterre!


zum Artikel

 
20.06.2012
Florian Hauswirth und das Projekt «Take A Seat»

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Florian Hauswirth ist einer der Designer, die damit beauftragt wurden, jeweils vier der klassischen Horgenglarus Bistrostühle auf eigene Weise zu bearbeiten.
Florian Hauswirth wurde von der Berner Design Stiftung mit einem Auslandstipendium in New York unterstützt.


www.florianhauswirth.ch

 
20.06.2012
Die Stiftung für angewandte Kunst hat einen neuen Namen

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Seit Juni präsentiert sich die ehemalige «Bernische Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung» in neuem Designkleid. Der kürzere Name «Berner Design Stiftung» und das neue Logo widerspiegeln prägnant unsere Aufgaben. Als privatrechtlich gemeinnützige Institution fördern, vermitteln und bewahren wir Design aus dem Kanton Bern. Seit 1995 als Stiftung im Auftrag des Kantons Bern, seit 140 Jahren mit der Sammlung angewandter Kunst.

 
19.06.2012
Willkommen Patrizia Crivelli!

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Patrizia Crivelli, Kunstwissenschaftlerin und langjährige Leiterin der Abteilung Design im Bundesamt für Kultur, präsidiert neu die Berner Design Stiftung. Mit dieser Fachfrau an der Spitze verstärken wir unsere Position als Kompetenzzentrum für Design im Kanton Bern.

 
19.06.2012
Auschreibungen 2012

 
19.06.2012
Ausstellung z-art im Suttergut, Burgdorf

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am Donnerstag, 21. Juni, eröffnet die z-art 2012 mit Möbel, Schmuck und Vielem mehr. Die Ausstellung dauert bis am Sonntag, 24. Juni.
Folgende Designer stellen an der z-art aus und sind bereits von der Berner Design Stiftung unterstützt worden: Regina Salzmann, Martin Blaser (stahlblau), Simon Gneist, Alain Aebi, Doris Berner, Christoph Flück, Marion Geissbühler und Marlis Egger.


Ausstellungsprospekt [pdf]

 
15.06.2012
Berner Design Preis 2012

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Am 19. September 2012 findet die nächste Preisverleihung in der Rathaushalle in Bern statt. Der Name des diesjährigen Preisträgers bleibt zur Zeit noch geheim.
Mit dem Berner Design Preis würdigt die Stiftung seit 2007 arrivierte Designer. Die Preissumme beträgt CHF 15’000.- und wird an Designer vergeben, die mit ihrer eigenständigen Formgebung, ihrer ästhetischen Haltung und ihrem hervorragenden technischen Know-How die Designszene wesentlich bereichern.


weitere Informationen

 
12.06.2012
Querbeet12

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Ausstellung des Keramikforum Bern
Samstag, 9. – Sonntag, 24. Juni 2012, Botanischer Garten Bern
Botanischer Garten Bern

 
02.06.2012
Bildung & Kultur: Vermittlungsangebote

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Im Rahmen des Projektes Bildung & Kultur der Erziehungsdirektion des Kantons Bern bietet die Berner Design Stiftung Vermittlungsangebote an. Die Projektwochen wecken Freude an der eigenen kreativen Tätigkeit und zeigen, dass gestalterische Ausdrucksmöglichkeiten vielfältig sind und über das in der Schule vermittelte Spektrum hinausgehen. Zudem geben sie Einblick in die Arbeit einer bestimmten Berufsgruppe im Bereich Design.


Angebote der Berner Design Stiftung [pdf]
Merkblatt [pdf]
Anmeldeformular [pdf]
Erziehungsdirektion des Kantons Bern

 
A r c h i v
Prochaine soumission: Février 2020  
Prochaine soumission: Février 2020  
Prochaine soumission: Février 2020  
Prochaine soumission: Février 2020  
Prochaine soumission: Février 2020  
Prochaine soumission: Février 2020  

  Soutien 
Designer  
Designer  
Designer  
Designer  
Designer  
Designer  

  Designer 
Soutien relatif à des projets et des personnes physiques
Inscription jusqu'à
04.02.20

80

Soumission en ligne du dossier jusqu'à
18.02.20

94

Collection  
Collection  
Collection  
Collection  
Collection  
Collection  

  Collection 
Cercle d'amis
Dans le canton de Berne, les arts appliqués ont une longue et importante tradition. Qu’il s’agisse d’art graphique de Berne ou de sculpture sur bois de Brienz, les deux jouissent de nos jours d’une réputation mondiale.
4 Outfits
| 4 Outfits
Frau auf Pferd
| Frau auf Pferd
Lass uns Suppe essen
| Lass uns Suppe essen
Portrait de la fondation  
Portrait de la fondation  
Portrait de la fondation  
Portrait de la fondation  
Portrait de la fondation  
Portrait de la fondation  

  Portrait de la fondation 
#BERNERDESIGNSTIFTUNG
Berner Design Stiftung
  Fondation bernoise de design 
  Bestform 
  Soutien 
  Designer 
  Collection 
  Portrait de la fondation